Schlagwort-Archive: Lesen

Doro bloggt als passionierte Leserin und Autorin auf WORTWUCHER

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Dorothea StillerWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Doro, bin 40 und blogge über Bücher, übers Lesen und übers Schreiben. Ich bin Lehrerin, zweifache Mutter und selbst Autorin.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Da ich technisch eher passiv begabt bin – das heißt ich nutze die Dinge ohne zu verstehen, wie sie eigentlich funktionieren – nutze ich die Oberfläche von Google Blogger i.e. Blogspot. Ein ganz kleines bisschen kenne ich mich mit HTML aus, aber das war es dann auch schon. Das habe ich mir vor langer Zeit mal selbst beigebracht, indem ich mir den Quelltext von Seiten angeschaut habe und versucht habe, ihn zu verstehen. Das sind also nur Rudimentärkenntnisse. Ich nutze sonst gerne Bildbearbeitungssoftware, um mir Banner und Bilder zu basteln, habe meinen Hintergrund aber online gefunden und fand ihn so schön, dass ich ihn eingebunden habe.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Ich habe anfangs einfach nur so vor mich hin gebloggt, wie wohl die meisten. Jetzt versuche ich, das gezielter anzugehen, vor allem durch regelmäßige Beiträge und Aktionen, die auch andere mit einbinden. Ich versuche, Dinge zu finden, die mein Blog besonders machen. Zum einen ist das wohl die Doppelrolle als Literaturkonsument und -produzent, zum anderen sind es Aktionen wie „Spread the Word“ oder die „Soapbox“, die Leser mit einbinden und auch andere Blogs zum Mitmachen animieren. Außerdem habe ich meine eigene Philosophie für Rezensionen. Ich versuche, einfach relativ neutral darzustellen, was mir an einem Buch gefallen hat und was mir eventuell nicht gefallen hat und wie ich mir den idealen Leser für dieses Buch vorstelle. Ich möchte nämlich keine Verrisse schreiben. Zum einen, weil ich als Autorin natürlich nicht gerne welche lese, zum anderen weil ich denke, dass es höchst subjektiv ist, wie man ein Buch bewertet. Bücher, die ich selbst schrecklich fand, finden andere gerade ganz toll und umgekehrt. Es ging mir in letzter Zeit oft so, dass ich auf Amazon relativ kritische Bewertungen geschrieben habe und hinterher dachte, dass ich eigentlich nicht fair war. Immerhin ist es ja nur meine höchst subjektive Perspektive auf das Buch. Ich versuche also, sachlich und konstruktiv Kritik zu äußern und zu überlegen, wem das Buch gefallen könnte (wenn nicht mir). Ich glaube, das funktioniert ganz gut. Das regelmäßige Posten ist sicherlich besonders wichtig: daher auch mein guter Vorsatz zum Iron Buchblogger zu werden. 🙂

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Für das „der-Tag-hat-viel-zu-wenige-Stunden-und-es-gibt-viel-zu-viel-zu-tun“-Problem. 😉 Außerdem würde ich gern mehr für mein Blog werben, ohne nervig und aufdringlich zu sein. Ich tu mich mit Eigenwerbung immer recht schwer, habe allerdings festgestellt, dass die Qualität des Inhalts nicht immer ausreicht, um gelesen zu werden. Das ist auch bei Büchern so.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich mag Blogs, die optisch nicht zu wuselig sind (wo es nicht überall blinkt und flimmert) und wo der/die Blogger in den Posts durchscheint. Das sind zum Beispiel die Blogs in meiner Blogroll. Besonders gut finde ich es, wenn es zum Blog einen Facebook-Auftritt gibt. Da habe ich dann immer den Überblick, bei wem es gerade etwas Neues gibt. Sehr schön finde ich übrigens den Ansatz von Rules of Review, weil die Bloggerin hier versucht, das teilweise gespaltene Verhältnis zwischen Autor und Kritiker zu glätten und Regeln für ein konstruktives Miteinander aufstellt. Das entspricht inetwa meiner Philosophie bei Wortwucher.
Ich mag auch gern Blogs, die von mehreren Bloggern als Redaktion betrieben werden, weil sie unterschiedlichste Genres behandeln und verschiedene Perspektiven bieten.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mein Blog findet ihr unter Wortwucher.blogspot.de oder auf Facebook. Ansonsten findet man mich auf meiner Autorenhomepage Dorothea-stiller.de und bei Facebook. Auf Twitter unter @StillerDorothea und auch auf Pinterest, aber das nutze ich bisher sehr wenig.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim eisernen Bloggen!

Bildquelle: Dorothea Stiller

Detlef M. Plaisier ist Journalist und bloggt mit Herzblut über Leipzig

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

 Detlef M. PlaisierWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Detlef M. Plaisier, ein Niedersachse, der seit zehn Jahren in Leipzig ein wunderbares Asyl gefunden hat. Ihr findet mich im Netz auch immer unter diesem Klarnamen. Ich führe ein Journalistenbüro mit freien Autoren als Mitarbeitern. Mein Blog ist nicht mein Broterwerb, sondern Herzblut ohne Kommerz. Ich blogge über Leipzig und alles, was ich hier sehe, was ich tue und was mich beschäftigt. Das umspannt sehr viel von Kommunalpolitik über Kunst, Kultur und Messen bis hin zu Buchrezensionen, Hobbys wie Familienforschung und meinen Patenkindern. Ich bin sehr stolz auf meine Zugriffszahlen und das Interesse an meiner Sichtweise. Zu meinen Aktivitäten im Netz bin ich schon öfter befragt worden, zum Beispiel hier: http://blog.myheritage.de/2012/06/interview-mit-detlef-plaisier/.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich habe noch nie den Internet Explorer genutzt, sondern schwöre auf Firefox. Windows 7 nutze ich so lange, wie es geht. Alles mit dem Apfel hat mich noch nicht überzeugt, warum ich es wirklich brauche. Ich nutze freie WordPress-Themes für die Blogs, wobei mein Hauptblog gerade unter Weiterwendung des Themes Chalkboard auf einen eigenen Server umgezogen ist. Ganz klassisch nutze ich viel Papier und Bleistift. Als Begleiter unterwegs und für Interviews dient mir Voice Memo, ein kleiner Diktiertausendsassa mit USB-Anschluss.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Meine steigenden Zugriffszahlen geben mir nicht unbedingt einen Hinweis auf mögliche Fehler. SEO-Experten haben bestimmt noch einige Verbesserungsvorschläge – Anregungen sind gerne willkommen!

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Das sind Kleinigkeiten: Ich könnte meine HTML-Kenntnisse auffrischen, wie drehe ich ein eingebundenes Video… Weil ich täglich blogge, lösen sich viele Fragestellungen durch die Praxis selbst.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich schaue natürlich gerne auf Blogs, die ebenfalls über Leipzig berichten. Ganz vorne stehen da www.leipzig-leben.de und www.heldenstadt.de. Die Jungs von der Heldenstadt machen das sehr clever: Sie stellen täglich das zusammen, was andere über Leipzig berichten. Da werde ich dann auch öfter verlinkt, was meine Zugriffszahlen erhöht und auch Anregungen für mögliche eigene Themen gibt. Ansonsten streune ich gerne durch Buchblogs, aber ohne bestimmte Präferenz. Auf meinem Leipzig-Blog gibt es auch eine Kategorie über Lesen, in der ich in lockerer Folge Rezensionen veröffentliche. Dazu gebe ich Reziexemplare der Verlage an ausgesuchte Autoren, die für mich lesen und dann urteilen. Schaut doch mal rein: http://leipzigdiscovery.com/leipzig-liebt-lesen/.

Wo finden wir Dich im Internet?

Ich habe im September 2013 meine bisherigen Themenblogs alle zu einem Blog mit Unterkategorien zusammengefasst – schaut hier: http://leipzigdiscovery.com. Follower sind herzlich willkommen! Wer mehr über mein journalistisches Profil erfahren möchte, kann sich hier informieren: http://dermannfuerdentext.wordpress.com.

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Reinhard Hennig / Kohlgarten Bildlabor Leipzig

Katja Plifke liest am liebsten auf Englisch und bloggt seit 2010 auf ZWISCHEN DEN SEITEN

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Katja_PlifkeWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Katja, werde aber von sehr guten Freunden Molls genannt. Die Erklärung, wie ich zu diesem Spitznamen kam, würde den Rahmen hier sprengen, aber bei Interesse kann natürlich gerne nachgefragt werden.
Geboren bin ich im Dezember 1987 in Sachsen, genauer gesagt im Vogtland. Dort lebe ich im Moment gerade wieder, nach mehrjährigen berufsbedingten Aufenthalten als Laborassistentin in Leipzig und Greifswald. Um dem Landleben zu entkommen, pendle ich mehrmals im Jahr nach Dresden.

Ich blogge seit April 2010 auf Zwischen den Seiten, und bin nun, nachdem ich meine Blog- und Leseflaute überwunden habe, auch wieder aktiver auf meinem Blog unterwegs.

Und wenn ich nicht gerade lese und Beiträge schreibe, fröhne ich meiner Leidenschaft für britische Crime Serien wie Whitechapel, Luther, The Shadow Line usw, und vergöttere Sherlock und Doctor Who.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich blogge via WordPress.com, was mir persönlich völlig reicht. In Sachen HTML und Co. bin ich eine völlige Katastrophe (na gut, Sachen kursiv schreiben oder einen Link posten geht noch) und würde es mir nie zutrauen, meinen Blog auf einer eigenen Plattform zu hosten.
Meine Fotos erstelle und bearbeite ich zu 90% mit dem Smartphone (außer die E-Book-Collagen, die ich mit Paint zusammenbaue) und PicsArt, und beim Lesen mache ich mir oft einfach einige kleine Notizen in mein Ringbuch. Mehr Technikgoodies brauche ich im Moment nicht, und würde damit wahrscheinlich auch nicht zurecht kommen.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Die „typischen“ Anfängerfehler. Rezensionen falsch aufgebaut (ein wenig fremdschämen ist schon dabei wenn ich alte Rezensionen lese), in den Monatsrückblicken oft einfach nur Listen gepostet, obwohl Bilder attraktiver sind, oder eben oft viel viel Text und wenig Buntes. Das hat sich inzwischen geändert und ich bin froh darüber.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ein direktes Problem habe ich nicht, obwohl ein bisschen mehr Wissen in Sachen Blogdesign hilfreich sein könnte, sollte ich jemals meinen Blog auf eine eigene Plattform bringen wollen.
Ansonsten ist wohl mein Hauptproblem ein allseits bekanntes Dilemma: Wenn ich viel lese, komme ich nicht mit den Rezensionen hinterher. Wenn ich viele Beiträge tippe, kann ich nicht viel Lesen. Aber um dafür eine Lösung zu finden, muss ich mich wohl Klonen lassen.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese zum einen gerne Nightingale’s Blog und All About Books, ersteren einfach wegen den tollen Beiträge und letzteren wegen den tollen englischen Lesetipps. Für mich perfekt, da ich fast 80% meiner Bücher auf Englisch lese.
Aber auch Bed, Book & Tea sowie Bücherphilosophin stehen bei mir ganz oben auf der Liste. Zum einen treffen sie meinen Lesegeschmack, zum anderern werde ich auf Bücher aufmerksam, die ich so wahrscheinlich nicht gelesen hätte.
Ansonsten treibe ich mich auf allerlei Blogs herum, lese im Stillen Beiträge, und kommentiere auch manchmal.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mein Blog ist hier zu finden: http://zwischendenseiten.wordpress.com
Nebenbei treibe ich mich auch noch bei Twitter, Instagram und Goodreads herum.

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Katja Plifke

Franziska Schönbach schafft mit LOVELY MIX einen Zufluchtsort vom Alltag

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Franziska SchönbachWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Franzi, ich bin 26 Jahre und wohne im schönen Frankenland. Ich blogge erst seit knapp ein einhalb Monaten. Dabei gehts es vorwiegend um meine Leidenschaft, die Bücher. Für die Zukunft sollen aber auch immer mal wieder Dinge, die für mich das Leben lebenswert machen ihren Platz finden. Ich bin auf die Idee eigentlich durch mein Studium und meinen Job gekommen. Dort bin ich nämlich im Online Marketing und beschäftige mich mit SEO und Content Marketing. Ich wollte einfach mal ohne diesen ständigen Performance-Gedanken, ohne Gedanken an irgendwelche Keywords und Suchmaschinen nur über Dinge schreiben, die mir Spaß machen. Deswegen entstand mein Blog Lovely Mix. Einfach nur Lesen, darüber schreiben, viele liebe Leute kennenlernen, diesen Freude bereiten und vor allem auch mir Freude bereiten und einen kleinen Zufluchtsort vom Alltag haben.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich habe einen selbst gehosteten WordPress-Blog. Diesen nutzte ich mit vielen Plugins und etwas HTML, aber wirklich tief gehend sind meine Kenntnisse da nicht. Ansonsten meinen Laptop, mein Handy mit Instagram und natürlich meine Lieblinge, die Bücher, einen Stift und ein Notizbuch. Gerne würde ich meine Beiträge noch mit individuelleren Bildern, Logos etc ausstatten, bin hier aber noch auf der Suche nach Programmen und Ideen. Im Moment habe ich nur die App SketchBook Express. 

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Also ich bin ja wirklich erst sehr kurz dabei und kann daher noch nicht sagen, ob ich schon einen groben Fehler gemacht habe. Ich habe vorher ausführlich recherchiert und von Beginn an mich mit anderen Bloggern vernetzt. Dabei bin ich schon auf wundervolle Blogs und Leute gestoßen, die ich nicht mehr missen möchte. All die tollen Blogs da draußen inspirieren mich und ich hoffe, die kreativen Ideen sprudeln bald nur so. Ich denke, die Zeit wird erst noch zeigen, ob ich was super gut oder nicht so gut mache. Ich bin natürlich über jeden Tipp dankbar.  

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Konkret bin ich auf der Suche nach einem netten, möglichst einfachen und kostenlosen oder kostengünstigen Tool, womit ich hübsche eigene Bildchen und Logos erstellen kann, um etwas mehr Pepp auf meine Seite zu bringen. Ansonsten bin ich ja erst am Anfang und hoffe, dass sich bald ein paar kreative Ideen einstellen, was ich noch Tolles auf meinem Blog anbieten kann, neben Rezensionen und ähnlichen. Ein winziger Start, ein wöchentliche Aktion zu machen, die es nicht überall gibt, sind meine Post zur Reise durch die Welt der Literaturpreise, aber das ist erst mal nur der Anfang. Ich hoffe sehr, dass ich bald nur so vor Ideen sprudel und dann auch noch genug Zeit habe, diese umzusetzen :D.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Wirklich regelmäßig bin ich zur Zeit bei Lotta von Lottasbuecher. Dort habe ich bei der Aktion 7 Tage lesen mitgemacht und freue mich schon auf eine neue Leserunde. Ich habe schon viele tolle Bücher bei ihr entdeckt, ebenso bei der lieben Ela von elasleselounge. Hier schaue ich immer wieder gerne vorbei, und starte auch mit ihr und Steffi in eine Leserunde :). Und Ankas Geblubber ist auch einer meiner Favoriten, ich liebe ihre kreativen Ideen. Aber auch noch so viele mehr, ich kann sie gar nicht alle aufzählen, das buecherkaffe, dort mach ich bei der Sprastrumpfchallenge mit, Libromanie, dort bin ich bei der Montagsfrage dabei, Alice im Bücherland und ihr Top Ten Thursday oder Asaviel und ihre Aktion Gemeinsam Lesen. Ach es sind so viele.

Wo finden wir Dich im Internet?

Auf meiner Seite: http://lovelymix.de/
Diese hat auch eine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pages/Lovely-Mix/724465264240685
Eine Google+-Seite: https://plus.google.com/+LovelymixDe/about
Ich bin auch auf Twitter: https://twitter.com/FSchnbach
Instagram: http://instagram.com/franziska2105
Pinterest: http://www.pinterest.com/franzisch21/
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/mitglied/Franzis2110/
Goodreads: https://www.goodreads.com/user/show/29337369-franziska-sch-nbach

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Franziska Schönbach