Schlagwort-Archive: Katja Plifke

Katja Plifke liest am liebsten auf Englisch und bloggt seit 2010 auf ZWISCHEN DEN SEITEN

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Katja_PlifkeWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Katja, werde aber von sehr guten Freunden Molls genannt. Die Erklärung, wie ich zu diesem Spitznamen kam, würde den Rahmen hier sprengen, aber bei Interesse kann natürlich gerne nachgefragt werden.
Geboren bin ich im Dezember 1987 in Sachsen, genauer gesagt im Vogtland. Dort lebe ich im Moment gerade wieder, nach mehrjährigen berufsbedingten Aufenthalten als Laborassistentin in Leipzig und Greifswald. Um dem Landleben zu entkommen, pendle ich mehrmals im Jahr nach Dresden.

Ich blogge seit April 2010 auf Zwischen den Seiten, und bin nun, nachdem ich meine Blog- und Leseflaute überwunden habe, auch wieder aktiver auf meinem Blog unterwegs.

Und wenn ich nicht gerade lese und Beiträge schreibe, fröhne ich meiner Leidenschaft für britische Crime Serien wie Whitechapel, Luther, The Shadow Line usw, und vergöttere Sherlock und Doctor Who.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich blogge via WordPress.com, was mir persönlich völlig reicht. In Sachen HTML und Co. bin ich eine völlige Katastrophe (na gut, Sachen kursiv schreiben oder einen Link posten geht noch) und würde es mir nie zutrauen, meinen Blog auf einer eigenen Plattform zu hosten.
Meine Fotos erstelle und bearbeite ich zu 90% mit dem Smartphone (außer die E-Book-Collagen, die ich mit Paint zusammenbaue) und PicsArt, und beim Lesen mache ich mir oft einfach einige kleine Notizen in mein Ringbuch. Mehr Technikgoodies brauche ich im Moment nicht, und würde damit wahrscheinlich auch nicht zurecht kommen.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Die „typischen“ Anfängerfehler. Rezensionen falsch aufgebaut (ein wenig fremdschämen ist schon dabei wenn ich alte Rezensionen lese), in den Monatsrückblicken oft einfach nur Listen gepostet, obwohl Bilder attraktiver sind, oder eben oft viel viel Text und wenig Buntes. Das hat sich inzwischen geändert und ich bin froh darüber.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ein direktes Problem habe ich nicht, obwohl ein bisschen mehr Wissen in Sachen Blogdesign hilfreich sein könnte, sollte ich jemals meinen Blog auf eine eigene Plattform bringen wollen.
Ansonsten ist wohl mein Hauptproblem ein allseits bekanntes Dilemma: Wenn ich viel lese, komme ich nicht mit den Rezensionen hinterher. Wenn ich viele Beiträge tippe, kann ich nicht viel Lesen. Aber um dafür eine Lösung zu finden, muss ich mich wohl Klonen lassen.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese zum einen gerne Nightingale’s Blog und All About Books, ersteren einfach wegen den tollen Beiträge und letzteren wegen den tollen englischen Lesetipps. Für mich perfekt, da ich fast 80% meiner Bücher auf Englisch lese.
Aber auch Bed, Book & Tea sowie Bücherphilosophin stehen bei mir ganz oben auf der Liste. Zum einen treffen sie meinen Lesegeschmack, zum anderern werde ich auf Bücher aufmerksam, die ich so wahrscheinlich nicht gelesen hätte.
Ansonsten treibe ich mich auf allerlei Blogs herum, lese im Stillen Beiträge, und kommentiere auch manchmal.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mein Blog ist hier zu finden: http://zwischendenseiten.wordpress.com
Nebenbei treibe ich mich auch noch bei Twitter, Instagram und Goodreads herum.

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Katja Plifke