Schlagwort-Archive: Iron Buchblogger

Detlef M. Plaisier ist Journalist und bloggt mit Herzblut über Leipzig

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

 Detlef M. PlaisierWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Detlef M. Plaisier, ein Niedersachse, der seit zehn Jahren in Leipzig ein wunderbares Asyl gefunden hat. Ihr findet mich im Netz auch immer unter diesem Klarnamen. Ich führe ein Journalistenbüro mit freien Autoren als Mitarbeitern. Mein Blog ist nicht mein Broterwerb, sondern Herzblut ohne Kommerz. Ich blogge über Leipzig und alles, was ich hier sehe, was ich tue und was mich beschäftigt. Das umspannt sehr viel von Kommunalpolitik über Kunst, Kultur und Messen bis hin zu Buchrezensionen, Hobbys wie Familienforschung und meinen Patenkindern. Ich bin sehr stolz auf meine Zugriffszahlen und das Interesse an meiner Sichtweise. Zu meinen Aktivitäten im Netz bin ich schon öfter befragt worden, zum Beispiel hier: http://blog.myheritage.de/2012/06/interview-mit-detlef-plaisier/.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich habe noch nie den Internet Explorer genutzt, sondern schwöre auf Firefox. Windows 7 nutze ich so lange, wie es geht. Alles mit dem Apfel hat mich noch nicht überzeugt, warum ich es wirklich brauche. Ich nutze freie WordPress-Themes für die Blogs, wobei mein Hauptblog gerade unter Weiterwendung des Themes Chalkboard auf einen eigenen Server umgezogen ist. Ganz klassisch nutze ich viel Papier und Bleistift. Als Begleiter unterwegs und für Interviews dient mir Voice Memo, ein kleiner Diktiertausendsassa mit USB-Anschluss.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Meine steigenden Zugriffszahlen geben mir nicht unbedingt einen Hinweis auf mögliche Fehler. SEO-Experten haben bestimmt noch einige Verbesserungsvorschläge – Anregungen sind gerne willkommen!

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Das sind Kleinigkeiten: Ich könnte meine HTML-Kenntnisse auffrischen, wie drehe ich ein eingebundenes Video… Weil ich täglich blogge, lösen sich viele Fragestellungen durch die Praxis selbst.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich schaue natürlich gerne auf Blogs, die ebenfalls über Leipzig berichten. Ganz vorne stehen da www.leipzig-leben.de und www.heldenstadt.de. Die Jungs von der Heldenstadt machen das sehr clever: Sie stellen täglich das zusammen, was andere über Leipzig berichten. Da werde ich dann auch öfter verlinkt, was meine Zugriffszahlen erhöht und auch Anregungen für mögliche eigene Themen gibt. Ansonsten streune ich gerne durch Buchblogs, aber ohne bestimmte Präferenz. Auf meinem Leipzig-Blog gibt es auch eine Kategorie über Lesen, in der ich in lockerer Folge Rezensionen veröffentliche. Dazu gebe ich Reziexemplare der Verlage an ausgesuchte Autoren, die für mich lesen und dann urteilen. Schaut doch mal rein: http://leipzigdiscovery.com/leipzig-liebt-lesen/.

Wo finden wir Dich im Internet?

Ich habe im September 2013 meine bisherigen Themenblogs alle zu einem Blog mit Unterkategorien zusammengefasst – schaut hier: http://leipzigdiscovery.com. Follower sind herzlich willkommen! Wer mehr über mein journalistisches Profil erfahren möchte, kann sich hier informieren: http://dermannfuerdentext.wordpress.com.

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Reinhard Hennig / Kohlgarten Bildlabor Leipzig

Anya bloggt seit August 2013 über Krimis und (historische) Romane

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Anya PeterWer bist Du und worüber bloggst Du?

Auf Google+, meinem Blog und bei Starbucks bin ich Layla. Aber mein richtiger Name ist Anya; ich bin Jahrgang 70, Schweizerin und las schon als Kind leidenschaftlich gern. So war es auch kein Wunder, dass mich Bücher auf verschiedene Arten beruflich immer wieder begleiteten. Momentan manage ich mein eigenes kleines Familienunternehmen 😉 und blogge seit August 2013 über Bücher (hauptsächlich Krimis, Romane und historische Romane).

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich blogge mit Blogger und für Bilder verwende ich Picasa und arbeite auf dem Mac. Dazu Notizbücher und Bleistifte (damit schreib ich am liebsten!). Notizen und Stichworte müssen bei mir immer noch zuerst auf Papier und werden dann – sofern ich sie entziffern kann – elektronisch zusammengefasst.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Wahrscheinlich einige 😉 Mein Motto ist „Learning by doing“ und so probiere ich aus, bis ich einigermaßen zufrieden bin. Außerdem gilt für mich: „Ausgelernt hat man nie.“

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Theoretisches Problem: Wie besuche ich möglichst günstig einen Blogger-Kurs? 😉 Nach einem Kurs würde ich praktische Probleme endlich selbst lösen können. Wie z.B. Wo befindet sich der „Knopf“, mit dem ich Facebook und andere Social Media-Symbole auf meinen Blog bekomme…..

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lass mich gerne von der Ironblogger-Zusammenfassung inspirieren und klicke oft auf mich ansprechende Themen und entdecke dadurch manchmal neue Blogs. Ich folge einigen Blogs und lese in Bücherforen mit. Gern lesen tue ich Blogs, die mir optisch gefallen und ähnliche Büchervorlieben haben wie ich – und deren Rezensionen nicht bereits den ganzen Inhalt verraten 😉

Wo finden wir Dich im Internet?

Neben meinem Blog www.buecherinmeinerhand.blogspot.ch kann man mir bei Facebook und Bloglovin folgen. Ausserdem findet man mich unter dem Nickname talisha bei „Was liest du?“, „Lovelybooks“, im „Büchertreff“ und bei den „Bücherwürmern“. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal bei „Blogger schenken Lesefreude“ mitgemacht, eine tolle Aktion!

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Anya Peter

Inka studiert Angewandte Medienwissenschaft und bloggt nach Lust, Angebot und Jahreszeit

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Inka / Ingrid PapstWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Inka, 25, studiere Angewandte Medienwissenschaft und arbeite als freischaffende Journalistin und Fotografin bei einer Tageszeitung. Schreiben ist, seit ich fünf Jahre alt war und meine ersten Geschichten verfasst habe, mein Ding. Dann ging es Stück für Stück ganz klassisch weiter: Schülerzeitung, Chefredakteur, Praktikum bei Tageszeitung, Arbeit bei diversen Magazin und später ein journalistisch angehauchtes Studium.
Ich lese wirklich viel und gerne und dachte mir: hey, teile deine Leidenschaft doch mit anderen netten Leuten. Ich lese hauptsächlich Jugendbuch, Fantasy, Dystopie und Frauenromane, allerdings wechselt das auch alle paar Monate mal nach Lust, Angebot und Jahreszeit.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich hatte zuerst meinen Blog auf WordPress, da wir da für ein Uniprojekt auch mal einen Blog eröffnen sollten. Schnell fand ich mehr Gefallen an Blogger und wechselte dahin. Ich tippe meist zuhaus am Laptop oder am Handy.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Manchmal mache ich den Fehler und denke mir zu oft: Was gefällt den Lesern, welche Rezi wollen sie lesen, was kann ich ihnen bieten? Dabei war der eigentliche Sinn: ich lese was mir Spaß macht und weihe andere darin ein. Ich will es nicht zwanghaft werden lassen oder es als Arbeit ansehen – denn ich habe einen privaten und keinen kommerziellen Blog.
Ich glaube, was die Leser an meinem Blog mögen, ist der Mix aus tollen Fotos, Rezis, Buchneuerscheinungen und meinem Witz. Viele sagen mir, meine Lebensfreude spiegelt sich in meinem Blog wieder und darüber freue ich mich ganz besonders.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Derzeit versuche ich von Blogger wegzukommen, scheue aber noch das Neue und die Arbeit… mal sehen, ob ich es bald schaffe. Ich hätte liebend gerne eine kurze und prägnante Domain, statt diesen langen Namen.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese gerne http://his-and-her-books.blogspot.de/, weil man hier umfassend Buchinfos bekommt und Kai und Steffi absolut meinen Buchgeschmack treffen. Zudem lese ich gerne http://maaraavillosa.blogspot.de/, weil dieser Blog mit viel Liebe und Kreativität gestaltet ist. Abschließend muss ich noch http://liebesbotschaft.blogspot.de/ erwähnen, denn dieser Blog gibt mir oft Kraft und steigert meine Kreativität.

Wo finden wir Dich im Internet?

http://lebensleseliebelust.blogspot.de/
https://www.facebook.com/Lebensleseliebelust
http://www.lovelybooks.de/mitglied/ingrid_pabst/

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Ingrid Pabst

Katja Ezold bloggt über ihre großen Leidenschaften – das Lesen und das Kochen

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Katja EtzoldWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Katja, 38 Jahre alt und lebe im wunderschönen Dresden. Ich blogge auf Katjas Bücher und Rezepte über zwei meiner großen Leidenschaften – das Lesen und das Kochen. Hin und wieder verirrt sich auch ein Bericht über etwas, was ich erlebt habe auf meinen Blog oder eine kleine Katzengeschichte. Aber das Hauptaugenmerk liegt auf Bücher und alles was dazu gehört. So findet man neben Rezensionen auch Berichte über Lesungen und Veranstaltungen sowie Interviews mit Autoren und Verlagen.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich nutze einen gehosteten WordPress-Blog. Gestehen muss ich, dass er vor etwa einem Jahr von einer Bekannten angelegt wurde, die ich über Facebook kennengelernt hatte. Da ich zu der Zeit leider nicht immer in der Lage war, sofort auf ihre Nachrichten zu antworten, brach der Kontakt dann (leider nicht im Guten) komplett ab.

Seit dem versuche ich, mich allein da durchzumogeln und habe jetzt zu Ostern sogar ein Buch zum Thema geschenkt bekommen. Vielleicht kann ich so meine Kenntnisse endlich vertiefen und den Blog noch etwas ansprechender gestalten.

Ansonsten arbeite ich mit Laptop soviel Stift und Papier, um unterwegs Notizen zu schreiben. Ich versuche, meine Beträge immer mit Bildern zu gestalten. Allerdings fehlen mir hier manchmal die Ideen bzw. die geeigneten Programme zum Gestalten.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Oh weh … wenn ich das wüsste. Vielleicht hätte ich mich vor dem Start meines Blogs, der recht spontan kam, mit anderen Bloggern vernetzten sollen? Mir vielleicht mehr Inspirationen holen sollen?

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ich bin immer auf der Suche nach Gleichgesinnten, mit denen ich mich in Sachen Blog, dessen Gestaltung, austauschen kann. Ich suche ein einfaches und möglichst kostenfreies Programm, mit dem ich meinen Bilder bearbeiten und eventuell aufpeppen kann.

An kreativen Ideen für meinen Blog mangelt es mir grad nicht, allerdings hin und wieder an der Zeit, um die durchzuziehen.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Oh weh – momentan gar keine regelmäßig. Mir fehlt neben dem Fernstudium grad die Zeit, mich ausführlich mit anderen Blogs zu beschäftigen. Ich lass mich aber gern von Euch inspirieren.

Wo finden wir Dich im Internet?

Natürlich auf meinem Blog http://katjas-buecher-und-rezepte.de/
Auf der dazugehörigen Facebook-Seite: https://www.facebook.com/KatjasBucherUndRezepte
Bei Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/mitglied/Mika2003/
Bei Literaturschock als Sternchen28 unterwegs

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen – und Kochen!

Bildquelle: Katja Ezold

Evelyn Woggon liebt den Austausch mit anderen Bücherverrückten und Autoren

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Evelyn WoggonWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Evelyn, ich bin 27 Jahre alt, gebürtige Sachsen-Anhalterin, wohne aber seit 9 Jahren im schönen Thüringen.

Schon immer war das geschriebene Wort meine große Leidenschaft: in der Grundschule war ich glücklich, als ich endlich Werbeplakate entziffern konnte, später kamen die Hanni und Nanni Bücher, Deutsch wurde mein Lieblingsfach. Meine Liebe zur Literatur setzte ich nach dem Abitur fort, indem ich Germanistik und Soziologie studierte. Und auch in meinem Beruf beschäftige ich mich mit geschriebenen Worten: seit 3 Jahren arbeite ich Lektorin für eine wissenschaftliche Fachzeitschrift.

Ich würde mich selbst als lesesüchtig bezeichnen, denn selbst wenn ich auf Arbeit 8 Stunden langweiligen (juristischen!) Kram gelesen habe, greife ich abends immer noch zum Buch. Bisher gab es nur wenige Bücher, die ich nicht zu Ende gelesen habe (etwa 2-3 im Jahr) – meistens kämpfe ich mich bis zum Schluss durch und klopfe mir dann für meine Tapferkeit auf die Schulter 🙂

Im letzten Jahr war ich vermehrt auf Buchblogs unterwegs, um neuen Lesestoff abseits der Spiegel-Bestsellerliste zu finden. Von diesen war ich letztlich so fasziniert, dass ich im September meinen eigenen Blog an den Start gebracht habe. Mittlerweile ist der Blog mein größtes Hobby und ich liebe nicht nur das Schreiben von Buchbesprechungen, was die eigentliche Intention des Blogs war, sondern nun vor allem auch den Austausch mit anderen Bücherverrückten und Autoren. Seit es meinen Blog gibt, habe ich schon ein paar wirklich tolle Autoren zumindest virtuell kennen- und lieben gelernt, z.B. Luisa Buresch, Adriana Popescu und Anne Freytag – drei wunderbare deutsche Autorinnen, die mir nicht nur mit Ihren literarischen Werken schon die ein oder andere Verzückung bereitet haben.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Mein Blog läuft über Blogger. Dies schien mir für mich als absolute Anfängerin, die von HTML so viel Ahnung hat wie von …, der komfortabelste Blog-Hoster. Anfangs habe ich wirklich nur mit den von Blogger angebotenen Layouts und Gadgets gearbeitet, mittlerweile bekomme ich zumindest du einzelnen Beiträge mittels HTML etwas aufgehübscht- Google sei Dank. Die Beiträge schreibe ich am Rechner, habe zusätzlich noch die Blogger-App für´s Handy, die ich super praktisch finde, um mal schnell einen vorbereiteten Beitrag zu veröffentlichen.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Da fällt mir spontan eins ein: meine Blog-Adresse! Ich habe so lange hin und her überlegt wie ich meine Seite nenne und alles Mögliche war schon vergeben. Mittlerweile bin ich mit „books-in-my-world“ echt unglücklich. Die Bindestriche in der Adresse sind absolut unpraktisch und irgendwie passt der Name auch gar nicht zu mir. Noch scheue mich aber vor dem Umzug auf eine andere Adresse.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ich hätte sehr gern einen eigenen Header – mit einem schönen Bild. Noch nutze ich eine Blogger-Vorlage, weil ich keine Ahnung habe, wie man solch eine schöne Grafik erstellt. Falls jemand eine schöne Idee hat oder mir Tipps geben kann, wie ich einen schönen Header erstellen kann, wäre ich sehr dankbar.

Ein weiteres Problem, was mich wirklich nervt, sind unerwünschte Absätze in meinen Blog-Beiträgen. Wenn ich den Beitrag schreibe, sieht alles schön aus, aber kaum geht er online sind da plötzlich 3 leere Zeilen und ich habe keine Ahnung wie man das vermeiden kann. Auch hier wäre ich sehr dankbar, wenn mich jemand aufklären könnte, wie ich die Formatierung in den Griff bekomme.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Mittlerweile habe ich wohl um die 40 Blogs auf meiner Leseliste, davon lese ich 4 wirklich regelmäßig. Da ist zum einen Katjas wunderbarer Blog cat4net. Wir haben uns bei Lovelybooks „kennengelernt“ und tauschen uns seither viel über unsere Blogs und die gelesenen Bücher aus. Ich liebe Ihren Schreibstil und bin sicher, dass sie bald ein eigenes Buch auf den Markt bringen wird. Lotta von Lottasbuecher wurde schon von Franzi bei ihrem Ironblogger-Interview erwähnt. Bei Lotta gefällt mir vor allem, dass wir einen sehr ähnlichen Buchgeschmack haben. Bisher habe ich noch nie erlebt, dass wir das gleiche Buch gelesen haben und einer es gut und der andere es schlecht fand. Außerdem liebe ich das Design ihres Blogs!  Noch ein Blog mit einem wunderschönen Layout ist Die Liebe zu den Büchern von Petzi. Hier merkt man sofort, dass da ein Profi am Werk ist. Auf Petzis Blog habe ich mir außerdem schon einige Buchtipps abseits des Mainstreams geholt. Es gibt noch so viele andere tolle Blogs, aber ich habe mich schweren Herzens auf meine Top 3 beschränkt.

Wo finden wir Dich im Internet?

Blog: http://books-in-my-world.blogspot.de/
Facebook-Seite: https://www.facebook.com/booksinmyworld
Twitter: https://twitter.com/Booksinmyworld1

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Vergnügen beim Bloggen!

Bildquelle: Evelyn Woggon

Als Autorin bloggt Bianka Mertes über Fantasy-Bücher

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.


BiankeMertesWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Bianka Mertes und ich wurde in dem schönen Städchen Unkel am Rhein, vor nunmehr 45 Jahren geboren. Jetzt bin ich 4-fache Mutter und mit einem wundervollen Mann, der mich unterstützt, verheiratet. Da ich Autorin bin, blogge ich auf hauptsächlich über meine Fantasy-Bücher, stelle meine Kindergeschichten vor, benachrichtige über anstehende Lesungen und natürlich über mich. Ich schreibe schon seit meiner Schulzeit und außerdem zeichne, male und lese ich auch sehr gerne.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich blogge meine Beiträge über myblog.de und freue mich derzeit über reichlichen Zuwachs an Lesern. Meine Bilder bearbeite ich mit Paint und meine Musikvideos erstelle ich mit Magix.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Anfangs hatte ich noch meine kleinen Probleme mit der Layoutgestaltung, was ich dann doch mit mehreren Versuchen ganz gut in den Griff bekommen habe. Das Schreiben und das Einsetzen meiner Bilder klappte von Anfang an sehr gut.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Momentan gibt es eigentlich kein Problem aber wenn ich eins haben sollte, komme ich gerne auf diese Frage zurück 

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese gerne Blogs die über Bücher, Handarbeiten und zeichnen/malen berichten. Da diese auch zu meinen Hobbys zählen, bin ich immer froh, neue Ideen zu ergattern. Außerdem finde ich auch Blogs interessant, die von Jugendlichen geführt werden und über deren Probleme schreiben.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mein Blog: http://b-m-buecher.myblog.de/
Facebook: https://www.facebook.com/bianka.mertes , https://www.facebook.com/DasGeheimnisVonTschanta , https://www.facebook.com/RoseDesLebens , https://www.facebook.com/pages/Biankas-Kindergeschichten/714703468574565
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/autor/Bianka-Mertes/

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Bianka Mertes

Jenny Effertz bloggt auf JENNYS BÜCHERWELT über alles, was mit Büchern zu tun hat

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Jennifer EffertzWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Jennifer. Da ich meinen Namen aber nicht mag und ihn auch eigentlich so niemand benutzt, bevorzuge ich es Jenny genannt zu werden. Ich wurde im November 1987 geboren und bin demnach 26 Jahre alt. Seit 2009 bin ich Mutter eines Sohnes und er ist mein ganzer Stolz!
Mit dem Bloggen habe ich 2008 begonnen, jedoch nur halbherzig. Jetzt, wo mein Sohn groß genug ist und er Mama ein wenig Zeit am PC lässt, habe ich das Ganze wieder aufgegriffen und blogge nun seit Januar intensiv.
Auf Jennys Bücherwelt blogge ich über alles, was mit Büchern zu tun hat: Neuerscheinungen, Lesechallenges, Gewinnspiele, Literaturwettbewerbe und ich schreibe meine eigenen Rezensionen. 🙂

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich benutze den Microsoft Publisher für meine Beiträge, Picasa und Gimp für meine Bilder. Außerdem bearbeite ich längere Texte mit Papyrus Autor. Dieses Programm habe ich mir 2010 gekauft, als ich begonnen habe, mein eigenes Buch zu schreiben.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Durch Halbherzigkeit habe ich am Anfang nicht viele Leser erreicht. Erst seit ich mir Mühe gebe, WÄHREND des Lesens schon stichworthaltig sammel, um was es geht, wie die Charaktere aussehen etc. erreiche ich mehr. 🙂
Außerdem habe ich mich mit der Gestaltung meines Blog intensiv auseinandergesetzt. Das hat mir geholfen, meinen Blog persönlich zu gestalten.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Definitiv muss ich mich mehr mit HTML auseinandersetzen 🙂

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese gerne Amelis Rezensionen. Ihr Blog ist lustig und auch verführt sie mich mit ihren Rezensionen zu dem ein oder anderen Buchkauf! Außerdem folge ich Wortgestalt Buchblog.

Wo finden wir Dich im Internet?

Ihr findet mich auf Facebook, TumblrLovelyBooksBlogConnectBloglovinGoodReads und Google+.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Jennifer Effertz

Katja Plifke liest am liebsten auf Englisch und bloggt seit 2010 auf ZWISCHEN DEN SEITEN

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Katja_PlifkeWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Katja, werde aber von sehr guten Freunden Molls genannt. Die Erklärung, wie ich zu diesem Spitznamen kam, würde den Rahmen hier sprengen, aber bei Interesse kann natürlich gerne nachgefragt werden.
Geboren bin ich im Dezember 1987 in Sachsen, genauer gesagt im Vogtland. Dort lebe ich im Moment gerade wieder, nach mehrjährigen berufsbedingten Aufenthalten als Laborassistentin in Leipzig und Greifswald. Um dem Landleben zu entkommen, pendle ich mehrmals im Jahr nach Dresden.

Ich blogge seit April 2010 auf Zwischen den Seiten, und bin nun, nachdem ich meine Blog- und Leseflaute überwunden habe, auch wieder aktiver auf meinem Blog unterwegs.

Und wenn ich nicht gerade lese und Beiträge schreibe, fröhne ich meiner Leidenschaft für britische Crime Serien wie Whitechapel, Luther, The Shadow Line usw, und vergöttere Sherlock und Doctor Who.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich blogge via WordPress.com, was mir persönlich völlig reicht. In Sachen HTML und Co. bin ich eine völlige Katastrophe (na gut, Sachen kursiv schreiben oder einen Link posten geht noch) und würde es mir nie zutrauen, meinen Blog auf einer eigenen Plattform zu hosten.
Meine Fotos erstelle und bearbeite ich zu 90% mit dem Smartphone (außer die E-Book-Collagen, die ich mit Paint zusammenbaue) und PicsArt, und beim Lesen mache ich mir oft einfach einige kleine Notizen in mein Ringbuch. Mehr Technikgoodies brauche ich im Moment nicht, und würde damit wahrscheinlich auch nicht zurecht kommen.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Die „typischen“ Anfängerfehler. Rezensionen falsch aufgebaut (ein wenig fremdschämen ist schon dabei wenn ich alte Rezensionen lese), in den Monatsrückblicken oft einfach nur Listen gepostet, obwohl Bilder attraktiver sind, oder eben oft viel viel Text und wenig Buntes. Das hat sich inzwischen geändert und ich bin froh darüber.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ein direktes Problem habe ich nicht, obwohl ein bisschen mehr Wissen in Sachen Blogdesign hilfreich sein könnte, sollte ich jemals meinen Blog auf eine eigene Plattform bringen wollen.
Ansonsten ist wohl mein Hauptproblem ein allseits bekanntes Dilemma: Wenn ich viel lese, komme ich nicht mit den Rezensionen hinterher. Wenn ich viele Beiträge tippe, kann ich nicht viel Lesen. Aber um dafür eine Lösung zu finden, muss ich mich wohl Klonen lassen.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese zum einen gerne Nightingale’s Blog und All About Books, ersteren einfach wegen den tollen Beiträge und letzteren wegen den tollen englischen Lesetipps. Für mich perfekt, da ich fast 80% meiner Bücher auf Englisch lese.
Aber auch Bed, Book & Tea sowie Bücherphilosophin stehen bei mir ganz oben auf der Liste. Zum einen treffen sie meinen Lesegeschmack, zum anderern werde ich auf Bücher aufmerksam, die ich so wahrscheinlich nicht gelesen hätte.
Ansonsten treibe ich mich auf allerlei Blogs herum, lese im Stillen Beiträge, und kommentiere auch manchmal.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mein Blog ist hier zu finden: http://zwischendenseiten.wordpress.com
Nebenbei treibe ich mich auch noch bei Twitter, Instagram und Goodreads herum.

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Katja Plifke

Franziska Schönbach schafft mit LOVELY MIX einen Zufluchtsort vom Alltag

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Franziska SchönbachWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Franzi, ich bin 26 Jahre und wohne im schönen Frankenland. Ich blogge erst seit knapp ein einhalb Monaten. Dabei gehts es vorwiegend um meine Leidenschaft, die Bücher. Für die Zukunft sollen aber auch immer mal wieder Dinge, die für mich das Leben lebenswert machen ihren Platz finden. Ich bin auf die Idee eigentlich durch mein Studium und meinen Job gekommen. Dort bin ich nämlich im Online Marketing und beschäftige mich mit SEO und Content Marketing. Ich wollte einfach mal ohne diesen ständigen Performance-Gedanken, ohne Gedanken an irgendwelche Keywords und Suchmaschinen nur über Dinge schreiben, die mir Spaß machen. Deswegen entstand mein Blog Lovely Mix. Einfach nur Lesen, darüber schreiben, viele liebe Leute kennenlernen, diesen Freude bereiten und vor allem auch mir Freude bereiten und einen kleinen Zufluchtsort vom Alltag haben.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich habe einen selbst gehosteten WordPress-Blog. Diesen nutzte ich mit vielen Plugins und etwas HTML, aber wirklich tief gehend sind meine Kenntnisse da nicht. Ansonsten meinen Laptop, mein Handy mit Instagram und natürlich meine Lieblinge, die Bücher, einen Stift und ein Notizbuch. Gerne würde ich meine Beiträge noch mit individuelleren Bildern, Logos etc ausstatten, bin hier aber noch auf der Suche nach Programmen und Ideen. Im Moment habe ich nur die App SketchBook Express. 

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Also ich bin ja wirklich erst sehr kurz dabei und kann daher noch nicht sagen, ob ich schon einen groben Fehler gemacht habe. Ich habe vorher ausführlich recherchiert und von Beginn an mich mit anderen Bloggern vernetzt. Dabei bin ich schon auf wundervolle Blogs und Leute gestoßen, die ich nicht mehr missen möchte. All die tollen Blogs da draußen inspirieren mich und ich hoffe, die kreativen Ideen sprudeln bald nur so. Ich denke, die Zeit wird erst noch zeigen, ob ich was super gut oder nicht so gut mache. Ich bin natürlich über jeden Tipp dankbar.  

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Konkret bin ich auf der Suche nach einem netten, möglichst einfachen und kostenlosen oder kostengünstigen Tool, womit ich hübsche eigene Bildchen und Logos erstellen kann, um etwas mehr Pepp auf meine Seite zu bringen. Ansonsten bin ich ja erst am Anfang und hoffe, dass sich bald ein paar kreative Ideen einstellen, was ich noch Tolles auf meinem Blog anbieten kann, neben Rezensionen und ähnlichen. Ein winziger Start, ein wöchentliche Aktion zu machen, die es nicht überall gibt, sind meine Post zur Reise durch die Welt der Literaturpreise, aber das ist erst mal nur der Anfang. Ich hoffe sehr, dass ich bald nur so vor Ideen sprudel und dann auch noch genug Zeit habe, diese umzusetzen :D.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Wirklich regelmäßig bin ich zur Zeit bei Lotta von Lottasbuecher. Dort habe ich bei der Aktion 7 Tage lesen mitgemacht und freue mich schon auf eine neue Leserunde. Ich habe schon viele tolle Bücher bei ihr entdeckt, ebenso bei der lieben Ela von elasleselounge. Hier schaue ich immer wieder gerne vorbei, und starte auch mit ihr und Steffi in eine Leserunde :). Und Ankas Geblubber ist auch einer meiner Favoriten, ich liebe ihre kreativen Ideen. Aber auch noch so viele mehr, ich kann sie gar nicht alle aufzählen, das buecherkaffe, dort mach ich bei der Sprastrumpfchallenge mit, Libromanie, dort bin ich bei der Montagsfrage dabei, Alice im Bücherland und ihr Top Ten Thursday oder Asaviel und ihre Aktion Gemeinsam Lesen. Ach es sind so viele.

Wo finden wir Dich im Internet?

Auf meiner Seite: http://lovelymix.de/
Diese hat auch eine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pages/Lovely-Mix/724465264240685
Eine Google+-Seite: https://plus.google.com/+LovelymixDe/about
Ich bin auch auf Twitter: https://twitter.com/FSchnbach
Instagram: http://instagram.com/franziska2105
Pinterest: http://www.pinterest.com/franzisch21/
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/mitglied/Franzis2110/
Goodreads: https://www.goodreads.com/user/show/29337369-franziska-sch-nbach

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Franziska Schönbach

Michaela Kum bloggt auf ELA’S LESELOUNGE und hat dadurch ihre Lesebegeisterung wiederentdeckt

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

MichaelaKumWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Michaela, von jedem Ela genannt, und bin im Januar 1993 in unserer Hauptstadt Berlin geboren, in der ich bis Mitte 2013 auch gelebt habe. Mittlerweile habe ich für meinen Freund Berlin verlassen und bin in einem 9.000-Einwohner-Städt’chen in Brandenburg zu Hause (im Herzen bleibe ich aber selbstverständlich auf ewig eine Berlinerin). Beruflich arbeite ich in einer Anwaltskanzlei, was oft langweiliger klingt, als es tatsächlich ist.

Seit 2014 blogge ich regelmäßig auf meinem Blog Ela’s Leselounge und habe dadurch auch gleichzeitig meine Lesebegeisterung und -leidenschaft wiedergefunden, die ich ungelogen (man glaubt es kaum) über einige Jahre hinweg verloren hatte.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich bin Blogspot-Nutzerin. Ansonsten benutze ich für das Erstellen von Bildern Paint oder Picasa. Mehr würde mich höchstwahrscheinlich überfordern. Für die Rezensionen selbst mache ich mir in meinem Filofax Notizen, weil sonst die Gefahr besteht, dass ich später irgendetwas vergesse.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Der erste Fehler war, nur halbherzig zu bloggen. Ende April 2013 hab ich meinen Blog erstellt, aber bis Jahresende gerade mal 11 Beiträge gepostet. Auch habe ich den Fehler gemacht, in den wenigen Rezensionen, die ich geschrieben hatte, zu spoilern. Keine gute Idee. Beim Überarbeiten der Posts, habe selbst ich nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Gut, dass ich diese Sachen ab 2014 geändert habe und mich mittlerweile auch über ein paar Leser freuen darf.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ich kann mit dem PC umgehen und so ziemlich alles damit machen, aber wenn es um HTML und CSS geht, habe ich verloren. Gerade als es um mein Blogdesign ging, habe ich viel ausprobiert, es aber doch ziemlich schnell wieder gelassen. Mittlerweile habe ich von skysbuchrezensionen ein für mich perfektes Design bekommen.

Ansonsten ist Zeit mein Problem. Im Schnitt schaffe ich 4-5 Bücher pro Monat, was für eine Bücherbloggerin sehr schlecht ist. Aber dafür gibt es wohl keine Lösung und zerteilen kann ich mich leider noch nicht 😉

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Auch ich bin Leserin dieser großen und erfolgreichen Blogs wie z. B. damarisliest und ankasgeblubber. Auf deren Buchempfehlung konnte ich mich bisher immer verlassen. Ansonsten sind es so viele tolle Blogs, das ich sie kaum aufzählen kann und unter Garantie eh irgendjemanden vergessen würde.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mich und meinen Blog gibt es unter www.elasleselounge.blogspot.de.

Natürlich gibt es mich auch bei Facebook, Twitter und Lovelybooks. Und für die Fotos gibt es selbstverständlich auch noch Instagram.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Michaela Kum