Schlagwort-Archive: Geschichtenwolke

Auf GESCHICHTENWOLKE bloggt Miri über alles, was mit Kinder- und Bilderbüchern zu tun hat

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Miriam FritschWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Miri, eigentlich Grundschullehrerin, aber im Moment in erster Linie und aus ganzem Herzen Mama von einem dreijährigen Sohn. Ich blogge über alles, was mit Kinder- und Bilderbüchern zu tun hat. Momentan schreibe ich viel über Bilderbücher, die ich meinem Sohn vorlese, wie es uns dabei geht, was mich dabei an meine eigene Kindheit erinnert, welche Bücher mich begeistern etc. Auf Dauer will ich gerne noch über alles Mögliche schreiben, was zur Kinderbuchwelt gehört, über Erlebnisse in Bücherei und Buchhandlung und vielleicht auch über meine eigenen Schreibversuche, mit denen ich meinen Sohn und seine Freunde ab und zu beglücke.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich habe meinen Blog bei WordPress eingerichtet und bin noch dabei, alle Möglichkeiten, die man dort so hat zu erkunden. HTML-Kenntnisse habe ich ein paar selbst angeeignete, aber die sind mittlerweile auch wieder ganz weit nach hinten gerutscht, so dass ich mich da wieder mühselig schlau machen müsste… Viele technische Möglichkeiten nutze ich daher bisher noch nicht. Meine Texte schreibe ich zunächst in Ruhe entweder in ein Notizbuch oder in Word, je nachdem ob ich gerade auf dem Sofa oder vor dem Laptop sitze.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Ich hatte keine Probleme sofort loszuschreiben und ich habe jede Menge Ideen, über was ich alles schreiben möchte – nur leider nicht unbedingt die Zeit. Da ich gerade erst gestartet habe, weiß ich noch nicht so genau, welche Fehler ich bisher gemacht habe, aber bestimmt jede Menge…

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Wahrscheinlich habe ich genau das Problem, welches jeder zu Beginn hat: Wie bekommt man Leser und auch Kommentare für den eigenen Blog? Zunächst belasse ich es dabei, Freunden und Bekannten davon zu erzählen und meinen Blog erst einmal mit vielen (hoffentlich ansprechenden) Beiträgen zu füllen.
Vielleicht müsste ich auch mal schauen, wie ich meinen Blog noch ansprechender gestalten kann, aber das kommt hoffentlich auch mit der Zeit.
Außerdem suche ich momentan auch noch so ein bisschen meinen Stil. Ich habe bereits für einige Seiten im Internet Buchrezensionen verfasst, aber ich möchte in meinem Blog viel „freier von der Leber weg“ schreiben, als ich es bisher getan habe. Ab und zu gleite ich dann doch wieder in nüchterne Inhaltsangaben und Bewertungen nach bestimmten Kriterien ab, obwohl ich gerade dies eigentlich vermeiden will. Es soll viel subjektiver und einfach aus der Sicht einer Buchliebhaberin und Mutter sein.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ehrlich gesagt habe ich bisher noch gar nichts mit Blogs zu tun gehabt. Seit ich nun meinen eigenen Blog schreibe, stöbere ich auch ganze gerne in dem ein oder anderen Buchblog, besonders gerne in Kinderbuchblogs. Meine Lieblingsblogs werde ich da bestimmt noch finden.

Wo finden wir Dich im Internet?

Meinen Kinderbuchblog findet man unter Geschichtenwolke.wordpress.com.
Außerdem bin ich bei facebook zu finden: https://www.facebook.com/geschichtenwolke

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Miriam Fritsch