Schlagwort-Archive: Claudia Lohmann

Literaturjunkie: Claudia Lohmann bloggt einmal die Woche über ihre Welt des Lesens und Vorlesens

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

LiteraturjunkieWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Claudia Lohmann, habe Literaturwissenschaft studiert, in der Erwachsenenbildung und als Lektorin gearbeitet und bin jetzt als Coach und Mediatorin tätig. Ich habe zwei kleine Kinder, einen wunderbaren Mann, viele liebe Freunde, ein großes Haus, einen großen Garten und einen anspruchsvollen, aber erfüllenden Job – was vielleicht meinen chronischen Zeitmangel erklärt. Auch wenn mein Lesepensum kleiner als früher ist, ist mein Selbstverständnis immer noch das einer Leseratte.

Auf meinem Blog Literaturjunkie blogge ich einmal die Woche über meine Welt des Lesens, Vorlesens und der Bücher. Ursprünglich habe ich viele Rezensionen und Interviews geplant, doch die harte Realität der tickenden Uhr hat mich dazu gebracht viele kleine Impressionen aus meinem „Bücherleben“ zum besten zu geben.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Mein Blog läuft auf WordPress. Ich finde das sehr bequem und komfortabel. Eines Tages werde ich Literaturjunkie vielleicht selbst hosten, aber bis dahin bin ich mit der momentanen Situation sehr zufrieden.

Zu Unizeiten habe ich ein paar HTML-Kenntnisse erworben; das und das Wissen aus mehreren Büchern zum Thema WordPress und Bloggen im allgemeinen sowie der Austausch mit anderen (erfahrenen) Bloggern reicht für mich aus, um Literaturjunkie am Laufen zu halten.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Literaturjunkie ist nicht mein erster Blog und so habe ich durch meine Erfahrung sicherlich einige der klassischen Anfängerfehler vermieden: Ich hatte von Beginn an ein klares Konzept (was, wann, wie), ein gewisses juristisches Wissen (Impressum und Haftungsausschluss) und durch mein Studium und meinen Job keine Berührungsängste mit Texten und Autoren.
Seit ich angefangen habe mich mittels social media zu vernetzen, sind meine Abonnentenzahlen kontinuierlich gestiegen. Da habe ich wohl etwas richtig gemacht …

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Wie kriege ich mehr Stunden in den Tag? Nein, mal ernsthaft. Nachdem ich mir bei Facebook langsam einen gewissen Überblick erarbeitet habe, ärgere ich mich gerade mit Google+ herum. Ich finde die Einstellungen und Möglichkeiten für Seiten dort nicht gerade intuitiv. Gibt es ein gutes Tutorial, das ich übersehen habe? Oder ein Buch zum Thema?

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich habe viel zu wenig Zeit, um all das zu lesen, was ich gerne lesen möchte. Das gilt leider auch für Blogs. Daher lese ich nirgendwo regelmäßig, sondern schaue mal hier und mal da. Doch es gibt ein paar Blogs, bei denen ich immer wieder vorbeikomme, weil mir ihr Tonfall so gut gefällt, sie mich inspirieren und ich die Menschen, die hinter dem Blog stecken, so mag, beispielsweise sind das die Buchhexe, Damaris liest oder Fantastische Bücherwelt.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mein Blog Literaturjunkie, auf Facebook und Google+.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen und Lesen!

Bildquelle: Claudia Lohmann