Schlagwort-Archive: Bücher

Franziska Schönbach schafft mit LOVELY MIX einen Zufluchtsort vom Alltag

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Franziska SchönbachWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Franzi, ich bin 26 Jahre und wohne im schönen Frankenland. Ich blogge erst seit knapp ein einhalb Monaten. Dabei gehts es vorwiegend um meine Leidenschaft, die Bücher. Für die Zukunft sollen aber auch immer mal wieder Dinge, die für mich das Leben lebenswert machen ihren Platz finden. Ich bin auf die Idee eigentlich durch mein Studium und meinen Job gekommen. Dort bin ich nämlich im Online Marketing und beschäftige mich mit SEO und Content Marketing. Ich wollte einfach mal ohne diesen ständigen Performance-Gedanken, ohne Gedanken an irgendwelche Keywords und Suchmaschinen nur über Dinge schreiben, die mir Spaß machen. Deswegen entstand mein Blog Lovely Mix. Einfach nur Lesen, darüber schreiben, viele liebe Leute kennenlernen, diesen Freude bereiten und vor allem auch mir Freude bereiten und einen kleinen Zufluchtsort vom Alltag haben.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich habe einen selbst gehosteten WordPress-Blog. Diesen nutzte ich mit vielen Plugins und etwas HTML, aber wirklich tief gehend sind meine Kenntnisse da nicht. Ansonsten meinen Laptop, mein Handy mit Instagram und natürlich meine Lieblinge, die Bücher, einen Stift und ein Notizbuch. Gerne würde ich meine Beiträge noch mit individuelleren Bildern, Logos etc ausstatten, bin hier aber noch auf der Suche nach Programmen und Ideen. Im Moment habe ich nur die App SketchBook Express. 

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Also ich bin ja wirklich erst sehr kurz dabei und kann daher noch nicht sagen, ob ich schon einen groben Fehler gemacht habe. Ich habe vorher ausführlich recherchiert und von Beginn an mich mit anderen Bloggern vernetzt. Dabei bin ich schon auf wundervolle Blogs und Leute gestoßen, die ich nicht mehr missen möchte. All die tollen Blogs da draußen inspirieren mich und ich hoffe, die kreativen Ideen sprudeln bald nur so. Ich denke, die Zeit wird erst noch zeigen, ob ich was super gut oder nicht so gut mache. Ich bin natürlich über jeden Tipp dankbar.  

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Konkret bin ich auf der Suche nach einem netten, möglichst einfachen und kostenlosen oder kostengünstigen Tool, womit ich hübsche eigene Bildchen und Logos erstellen kann, um etwas mehr Pepp auf meine Seite zu bringen. Ansonsten bin ich ja erst am Anfang und hoffe, dass sich bald ein paar kreative Ideen einstellen, was ich noch Tolles auf meinem Blog anbieten kann, neben Rezensionen und ähnlichen. Ein winziger Start, ein wöchentliche Aktion zu machen, die es nicht überall gibt, sind meine Post zur Reise durch die Welt der Literaturpreise, aber das ist erst mal nur der Anfang. Ich hoffe sehr, dass ich bald nur so vor Ideen sprudel und dann auch noch genug Zeit habe, diese umzusetzen :D.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Wirklich regelmäßig bin ich zur Zeit bei Lotta von Lottasbuecher. Dort habe ich bei der Aktion 7 Tage lesen mitgemacht und freue mich schon auf eine neue Leserunde. Ich habe schon viele tolle Bücher bei ihr entdeckt, ebenso bei der lieben Ela von elasleselounge. Hier schaue ich immer wieder gerne vorbei, und starte auch mit ihr und Steffi in eine Leserunde :). Und Ankas Geblubber ist auch einer meiner Favoriten, ich liebe ihre kreativen Ideen. Aber auch noch so viele mehr, ich kann sie gar nicht alle aufzählen, das buecherkaffe, dort mach ich bei der Sprastrumpfchallenge mit, Libromanie, dort bin ich bei der Montagsfrage dabei, Alice im Bücherland und ihr Top Ten Thursday oder Asaviel und ihre Aktion Gemeinsam Lesen. Ach es sind so viele.

Wo finden wir Dich im Internet?

Auf meiner Seite: http://lovelymix.de/
Diese hat auch eine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pages/Lovely-Mix/724465264240685
Eine Google+-Seite: https://plus.google.com/+LovelymixDe/about
Ich bin auch auf Twitter: https://twitter.com/FSchnbach
Instagram: http://instagram.com/franziska2105
Pinterest: http://www.pinterest.com/franzisch21/
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/mitglied/Franzis2110/
Goodreads: https://www.goodreads.com/user/show/29337369-franziska-sch-nbach

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Franziska Schönbach

Michaela Kum bloggt auf ELA’S LESELOUNGE und hat dadurch ihre Lesebegeisterung wiederentdeckt

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

MichaelaKumWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Michaela, von jedem Ela genannt, und bin im Januar 1993 in unserer Hauptstadt Berlin geboren, in der ich bis Mitte 2013 auch gelebt habe. Mittlerweile habe ich für meinen Freund Berlin verlassen und bin in einem 9.000-Einwohner-Städt’chen in Brandenburg zu Hause (im Herzen bleibe ich aber selbstverständlich auf ewig eine Berlinerin). Beruflich arbeite ich in einer Anwaltskanzlei, was oft langweiliger klingt, als es tatsächlich ist.

Seit 2014 blogge ich regelmäßig auf meinem Blog Ela’s Leselounge und habe dadurch auch gleichzeitig meine Lesebegeisterung und -leidenschaft wiedergefunden, die ich ungelogen (man glaubt es kaum) über einige Jahre hinweg verloren hatte.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich bin Blogspot-Nutzerin. Ansonsten benutze ich für das Erstellen von Bildern Paint oder Picasa. Mehr würde mich höchstwahrscheinlich überfordern. Für die Rezensionen selbst mache ich mir in meinem Filofax Notizen, weil sonst die Gefahr besteht, dass ich später irgendetwas vergesse.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Der erste Fehler war, nur halbherzig zu bloggen. Ende April 2013 hab ich meinen Blog erstellt, aber bis Jahresende gerade mal 11 Beiträge gepostet. Auch habe ich den Fehler gemacht, in den wenigen Rezensionen, die ich geschrieben hatte, zu spoilern. Keine gute Idee. Beim Überarbeiten der Posts, habe selbst ich nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Gut, dass ich diese Sachen ab 2014 geändert habe und mich mittlerweile auch über ein paar Leser freuen darf.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ich kann mit dem PC umgehen und so ziemlich alles damit machen, aber wenn es um HTML und CSS geht, habe ich verloren. Gerade als es um mein Blogdesign ging, habe ich viel ausprobiert, es aber doch ziemlich schnell wieder gelassen. Mittlerweile habe ich von skysbuchrezensionen ein für mich perfektes Design bekommen.

Ansonsten ist Zeit mein Problem. Im Schnitt schaffe ich 4-5 Bücher pro Monat, was für eine Bücherbloggerin sehr schlecht ist. Aber dafür gibt es wohl keine Lösung und zerteilen kann ich mich leider noch nicht 😉

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Auch ich bin Leserin dieser großen und erfolgreichen Blogs wie z. B. damarisliest und ankasgeblubber. Auf deren Buchempfehlung konnte ich mich bisher immer verlassen. Ansonsten sind es so viele tolle Blogs, das ich sie kaum aufzählen kann und unter Garantie eh irgendjemanden vergessen würde.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mich und meinen Blog gibt es unter www.elasleselounge.blogspot.de.

Natürlich gibt es mich auch bei Facebook, Twitter und Lovelybooks. Und für die Fotos gibt es selbstverständlich auch noch Instagram.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Michaela Kum

Kathleen Giesecke bloggt zu 99% über Bücher

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Kathleen_GieseckeWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin das Schnuffelchen. Naja im waren Leben höre ich auf Kathleen, aber den Namen hat mir eine liebe Person bei Buchgesichter (die Seite gibt es seit März ’14 leider nicht mehr) gegeben, weil ihr mein Nickname dort zu langweilig war. Seit dem hänge ich an dem Namen und bin fast überall darunter unterwegs. Das hilft auch, sich wieder zu finden, wenn es mit dem Gedächtnis nicht mehr so will. Ich bin nämlich auch schon fast Mitte 30. Desweiteren bin ich in einem Reisebüro tätig und Managerin eines kleinen Familienunternehmens (wie es die Werbung so nett ausdrückt).
Worüber blogge ich? Nun ja zu 99% über Bücher und das letzte eine Prozent bekommt was immer mir grad im Kopf rumschwirrt und was raus will – Filme, Bilder und Gedanken.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Software? Werkzeuge?  Ich blogge bei Blogger und Booklikes – gilt das schon als Software und Werkzeuge. Ansonsten benötige ich nur noch mein Internet, mein Handy und vor allem die Rechtschreibhilfe, weil ich schreibe wie ich spreche – erst sprechen, dann nachdenken.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Fehler? Mache ich nie …. naja oder besser gesagt ständig. Ich hab haufenweise Literatur zum Thema Internet, Bloggen und Social Media, nur reingeschaut hab ich nie. Das funktioniert alles nach dem Motto „learning by doing“ und damit steht mein Blog seit ….
sorry für die Pause, aber ich musste grad mal schauen – seit Januar 2012. Und da ich seit dem immer online war, auch wenn ich meist nicht wusste wie, ist die Frage, was besonders gut funktionierte, auch schon beantwortet.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Für welches nicht?  Ne ganz im Ernst. Ich möchte eine schöne Linkleiste die fest im Rand fixiert ist und somit immer für meine Leser sichtbar, egal in welchen Tiefen meiner Posts sie sich verirren. Allerdings benötige ich praktische Hilfe, weil ich mit der Anleitung aus dem Netz leider voll gescheitert bin.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Das ist eine riesige Liste. Die Gründe sind vielseitig. Zum einigen mag ich den Stil einiger Blogger oder weil sie ähnliche Bücher lesen. Bei vielen auch, weil ich sie schon so lange kenne und ich einfach auf dem neuesten Stand bleiben will. Meine Blogliste umfasst aktuell 161 Blogs – das sagt doch schon alles.
Besonders oft findet man mich allerdings bei Nicole Wagemann von About Books. Nicki kenne ich schon seit 2009 als Buchgesichter online ging. Ich helfe seit einiger Zeit bei ihrer Challenge etwas aus. Ansonsten laufe ich eher unter stiller Beobachter.

Wo finden wir Dich im Internet?

Wo bin ich nicht dabei, sollte die Frage eigentlich lauten.
Blogger: Schnuffelchensbuecher
Booklikes: Schnuffelchen
Außerdem: Facebook, Google+WasliestduGoodreadsLovelybooks

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Kathleen Giesecke

Fenna Wächter bloggt auf LESEMANIE über Bücher und alles, was damit zusammenhängt

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Fenna_WächterWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Fenna, ich bin 26 und blogge über Bücher und alles was damit zusammenhängt. Den Großteil meiner Blogbeiträge machen Rezensionen aus, aber geplant ist eigentlich, dass da auch ganz allgemeine Gedanken zu Büchern und zum Lesen dazu kommen. Vielleicht komme ich ja jetzt durch das „eiserne Bloggen“ dazu, diesen Plan auch in die Tat umzusetzen.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Mein Blog ist bei Blogspot – da mein PC-Wissen sich in einem sehr engen Rahmen hält, reichen mir die dort zur Verfügung stehenden Vorlagen und Tools auch voll aus. Außerdem ist Lesemanie auf Facebook und Twitter vertreten.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Zu Beginn habe ich mich von konstant niedrig bleibenden Besucherzahlen frusten lassen. Dabei habe ich im Vorfeld eigentlich immer gedacht, dass ich das Bloggen als Schreibübung für mich nutzen möchte. Wenn man dann aber erst einmal die Möglichkeit hat, zu sehen wie viele Leute sich regelmäßig für das interessieren was man so schreibt, misst man dem schnell auch sehr viel Bedeutung bei. Ich denke aber, dass ich das inzwischen überwunden habe.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Was mir besonders zu schaffen macht, ist die beste Art, Facebook und Twitter mit dem Bloggen zu verbinden. Manchmal habe ich das Gefühl, viel zu viel Zeit damit zu verschwenden, clevere Bilder oder kurze Nachrichtenschnippsel zu finden, die man dort posten kann, anstatt über die dort angesprochenen Themen zu bloggen (wenn sie sich denn dafür hergeben). Vielleicht sollte ich es ja auch  ganz sein lassen. Wer hier Ideen oder Tipps hat, ist natürlich herzlich eingeladen, sie mir mitzuteilen…

Und das Zeitproblem ist natürlich auch so eine Sache. Neben dem Lesen und darüber Schreiben sitze ich eigentlich an meiner Dissertation und ich ertappe mich dabei, dass ich an manchen Abenden eine wahre Abneigung dagegen emmpfinde, ein Buch „zum Spaß“ aufzuschlagen – das hatte ich so noch nie und ich hoffe, dass sich das ganz bald wieder legt!

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Da gibt es ziemlich viele, aber absoluter Dauerbrenner ist Problems of a Booknerd. Der Blog basiert auf Fragen die Buchliebhaber an Cecilia stellen und es macht unglaublich Spaß, sich selbst in Fragen und/oder Antworten wiederzuerkennen und festzustellen, dass Booknerds irgendwie alle ähnliche Schrullen haben.

Wo finden wir Dich im Internet?

Blog: http://lesemanie.blogspot.de/
Facebook: facebook.com/Lesemanie
Twitter: https://twitter.com/luft_liebe_buch

Vielen Dank für Deine Zeit!

Bildquelle: Fenna Wächter

Charlousie bloggt über Literatur und eigene Geschichten – meist mit einem Augenzwinkern

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Charlene_CharlousieWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Charlene, im Netz als Charlousie unterwegs und werde im Mai 21. Ich blogge hauptsächlich über Literatur, was auch Berichte zu Literatur-Veranstaltungen miteinschließt, ebenso Specials wie u.a. Blogtouren oder Lesungen. Doch ich blogge auch meine eigenen Gedanken, entweder in eigenen Kurzgeschichten oder eben auch in „normaler“ Artikelform und bemühe mich dabei stets um ein kleines Augenzwinkern ;).

Welche Software und Tools nutzt Du?

„Werkzeuge“? Hm, meinen Laptop, der mir beim Bloggen niemals von der Seite weicht, WordPress (!) verschiedene Bildbearbeitungsprogramme oder auch Apps für die Bildbearbeitung auf dem Handy, Word, Open Office, Power Point und Publisher. Mit den letzten beiden kann ich wunderbar mal kleine, süße Bildchen erstellen und diese dann einfach mit dem Snipping Tool ausschneiden und auf den Blog stellen. Oh ja! Das Snipping Tool! So klein und doch so wunderbar effektiv! Ansonsten habe ich meine Kamera zum Fotografieren parat, manchmal mache ich mir unterwegs im Kalender Notizen und nutze natürlich meine gute Laune, damit die Artikel auch etwas werden.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Fehler…Ich habe höchstens den Fehler begangen, dass ich zu Beginn des Bloggens (2010) der Meinung war, wenn ich einmal einen Grundstein gelegt hätte, würde ich nicht mehr so viel Zeit investieren müssen. In das Layout tatsächlich nicht mehr, da hatte ich recht, doch die Zeit für den Blog hat sich vom Layout in die Artikel und Rezensionen geschoben. Somit wahrlich eine Verbesserung, nur anders, als ich anfangs eben annahm.

Gut funktionieren bspw. Artikel, die mal eine andere Thematik aufgreifen, als schon wieder ein Gewinnspiel, schon wieder eine Rezension oder schon wieder eine Blogtour. Alle drei Gebiete bereiten mir unglaublich viel Spaß und solange meine LeserInnen das auch noch annehmen, werde ich damit auch nicht aufhören, allerdings werden „seltenere Themen“, die eben nicht auf jedem 2. Blog erscheinen, deutlich häufiger angeklickt. Obwohl ich die Meinung vertrete, dass es egal ist, ob schon 100 Literaturblogs das gleiche Buch besprochen haben. Jede/r tut dies anders und in seinem/ihren Stil, ich störe mich nicht an der Masse.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Javascript. Als nicht gehostete WordPress-Bloggerin kämpfe ich damit, kein Javascript einbinden zu können. Für die ein oder andere Aktion oder auch so manches Tool – gerade bei den Social Media Buttons – ist das schon ein echtes Manko gewesen und ein Riesenaufreger. Mir ist wohl bewusst, dass dafür die Lösung das Selbsthosten ist, doch da ich mich in dieser Materie so wenig auskenne und wirklich viel Zeit und einen freien Kopf benötige, um mich ausgiebig zu informieren, zu vergleichen und dann zu wechseln, bin ich das bisher nicht angegangen. Und mal ehrlich: 3½  Jahre ohne Javascript habe ich wunderbar überlebt, vermutlich würde ich dann – konfrontiert mit den 1000 Javascript-Möglichkeiten – total überfordert werden!

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Das sind zu viele, um sie hier aufzuzählen, außerdem würde ich ja doch nur wieder einen vergessen und mich im Nachhinein ärgern. Ich kann aber sagen, dass ich farbenfrohe Blogs mag, die das nicht nur durch ihr Design ausdrücken, sondern auch über ihren kunterbunt gemischten Inhalt, der immer auch die persönliche Note durchblicken lässt. Damit bin ich immer zu bekommen.

Wo finden wir Dich im Internet?

Ich treibe mich mal hier, mal dort herum, deswegen findet man mich meist über Charlousie (leselustleseliebe)

Blog: http://leselustleseliebe.wordpress.com/
Twitter: @Charlousie
Facebookpage: https://www.facebook.com/pages/LeseLust-LeseLiebe/550599214956310

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Charlene Sander

Rebecca bloggt auf BECKYS WORLD OF BOOKS über Bücher, die nicht im Rampenlicht stehen

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Rebecca HumpertWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Rebecca, bin 24 Jahre jung und komme aus dem schönen Hamburg. Ich blogge auf Beckys World Of Books ausschließlich über Bücher verschiedener Genres, wobei mich am meisten die interessieren, die nicht im Rampenlicht stehen.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich nutze seit fast eineinhalb Jahren WordPress und bin sehr zufrieden. Alle Grafiken auf meinem Blog bearbeite ich mit Photoshop selbst und zur Veröffentlichung nutze ich hauptsächlich HTML, weil man auf diese Weise mehr Möglichkeiten zur Gestaltung hat als im „normalen“ Menü.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Also von „Fehlern“ spreche ich nur ungern, aber in der Anfangsphase war ich ziemlich zurückhaltend und habe eher nur so für mich gebloggt. Erst nach ein paar Wochen habe ich angefangen „Werbung“ über verschiedene Plattformen zu machen. Auch muss ich sagen, dass ich es bereue, anfangs den Anbieter „Blogger“ genutzt zu haben. Dadurch war ich extrem eingeschränkt in der Gestaltung.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ich möchte am liebsten viel mehr über Neuerscheinungen, Lesungen etc. bloggen, aber dafür fehlt mir eben die Zeit, die mein größtes Problem ist. Mal sehen ob und wann sich dafür eine Lösung findet.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Puh, die ganzen Blogs nun aufzuzählen würde sehr lange dauern. Aber hier sind mal meine Top 3:

  • Der Blog Secrets of Rock von Heffa ist immer sehr interessant, da neben Rezensionen auch mal Berichte über Filme, Konzerte erscheinen. Außerdem finde ich ihren Schreibstil sehr ansprechend.
  • Steffis Blog Steffis Bookcase war einer der ersten, denen ich gefolgt bin. Ich finde, dass sich in ihrem Blog auch ihre Persönlichkeit stark wiederfindet und sie auch mal Bücher liest, die man auf anderen Seiten nicht findet.
  • Sarahs Blog Buchverliebt ist mit die erste Anlaufstelle wenn ich mal Neues aus dem Genre Romantic / Fantasy suche. Da war bisher immer was Interessantes dabei.

Wo finden wir Dich im Internet?

Blog: www.beckysworldofbooks.de
Facebook: www.facebook.com/beckysbooks
Twitter: www.twitter.com/rebecca.humpert
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/mitglied/BeckyHH/
Goodreads: https://www.goodreads.com/user/show/11098330-becky
Was Liest Du Nutzername: BeckyHH

Vielen Dank für Deine Zeit!

Bildquelle: Rebecca Humpert

Wer sich für die Buchbranche und Buchtipps interessiert, ist auf Annes Blog DORNCRITICS richtig

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

AnnegretDornWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Anne. Und du bist auf meinem Blog Dorncritics richtig, wenn du dich für die Buchbranche im Allgemeinen und für Buchtipps interessierst. Wenn du gerne Berichte und Interviews über und mit interessanten Menschen liest und wenn du offen bist für neue und ungewöhnliche Ideen, die mal mehr, mal weniger die Bücherwelt betreffen.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Von Blogger bin jetzt zu einem selbst gehosteten WordPress-Blog umgezogen und lerne derzeit noch die Funktionen kennen.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Ich glaube, den größten Fehler, den ich bisher gemacht habe, war, erst so spät mit dem Bloggen anzufangen. Ich blogge erst seit Juli 2013 und es macht mir unheimlich viel Spaß.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Wie weiter oben schon erwähnt bin ich WordPress-Neuling. Das bedeutet, ich habe so einige Probleme 🙂 Wieso sind die Fotos auf der Startseite so groß? Wie kann ich die Anzahl der angezeigten Beiträge verringern? Wie binde ich Twitter ein? Ich bin aber zuversichtlich, dass ich dahinter steigen werde.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Oh, da gibt es einige. Neben Büchern ist Reisen meine größte Leidenschaft. Zunächst fällt mir daher Travelontoast ein. Hier gibt es tolle Reiseposts, gepaart mit kulinarischen Tipps. Beim Lesen des Blogs Puriy würde ich am liebsten jedes Mal direkt ins Flugzeug hüpfen. Vor allem künstlerisch schön finde ich auch Urwort und Bellaswonderworld. Die Buchtipps von Klappentexterin möchte ich ebenfalls nicht missen. Und viele, viele mehr.

Wo finden wir Dich im Internet?

Auf meinem Blog Dorncritics natürlich. Ihr findet mich auch auf Twitter: dorncritics

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Anne Dorn

Fabian Neidhardt bloggt auf MOKITA über eigene und fremde Bücher und Hörbücher

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

FabianNeidhardtWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Fabian Neidhardt. Straßenpoet, Sprecher und Botschafter des Lächelns. Ich schreibe Bücher und studiere Sprechkunst und Kommunikationspädagogik und blogge auf mokita.de. „mokita“ kommt aus Papua-Neuguinea und bedeutet „Die Wahrheit, die jeder kennt, aber keiner ausspricht.“ Und grundsätzlich geht es oft auch im Blog um dieses Thema. Aber eigentlich geht es um das Leben und um das Geschichten erzählen, sowohl gesprochen, als auch geschrieben. Also gibt es dort Anekdoten aus dem Leben, genauso wie Rezensionen zu Büchern und Hörbüchern, aber eben auch meine eigenen Texte und Bücher und Veranstaltungen. Im Januar 2014 habe ich das fünfjährige Bestehen von mokita.de gefeiert. In diesen fünf Jahren ist das ein fester Bestandteil des Lebens geworden.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Erstmal und am Wichtigsten: WordPress, selbst gehostet und in der aktuellen Version. Mehr brauche ich eigentlich nicht. Natürlich gibt es dann verschiedene Plugins und die Vernetzung mit den sozialen Netzwerken. Aber die Beiträge schreibe ich brav im originalen Backend.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Ich habe damals für mein erstes Hörbuch einen eigenen Blog eingerichtet. Das hätte ich damals direkt auf mokita machen können, das wäre sinnvoller gewesen. Besonders gut funktioniert mein Durchhaltevermögen. Aufgrund des Jubiläums habe ich mal geguckt, im Durchschnitt schreibe ich alle zwei Tage was auf meinem Blog. Das ist eine gute Routine.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Gibt es echt nur 24 Stunden am Tag? In meinem Kopf und in verschiedenen Notizbüchern gibt es Ideen und Motivation für viel mehr. Wenn da die Zeit dafür da wäre.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

In meinem Feedreader befinden sich aktuell rund 250 Blogs. Da sind von reinen Bilderblogs über große Bücherblogger alles drin. Tatsächlich aber mag ich die kleinen Geschichten von den Wundern an der Straßenecke am liebsten. Aber ich könnte nun keine Namen nennen. Sorry.

Wo finden wir Dich im Internet?

Nutzt die Suchmaschine eures Vertrauens und gebt meinen Namen ein. Oder: Alle Infos gibt’s auf oben genanntem Blog: http://www.mokita.de.

Vielen Dank für Deine Zeit und frohes Bloggen!

Bildquelle: Fabian Neidhardt