Schlagwort-Archive: Buchblogger

Neue Blogger an Bord!

BuchbloggerHerzlich willkommen bei den Iron Buchbloggern! Im August haben sich 15 neue Blogger bei uns angemeldet, die wir mit ihren Themen hier kurz vorstellen möchten. Die meisten Buchblogger lesen leidenschaftlich gern und viele betreiben das Schreiben von Rezensionen als erfüllendes Hobby. Einige besprechen alles, was ihnen in die Finger kommt, andere haben wiederum hegen eine Vorliebe für wenige Genres oder betreiben einen Blog mit einem thematischen Schwerpunkt. Unter den neuen Bloggergesichtern sind auch erfreulich viele Autoren, die eigene Texte auf ihren Blogs veröffentlichen. Viel Spaß beim Stöbern und Mut zum Austausch!

Rezensionen und gigantische SUBs

Janine Rumrich ist „Buchstabenfresserin, Wirtschaftswissenschaften-Studentin und kritische Denkerin“.  Auf ihrem Blog Kapri-ziös liest und bespricht sie alles, was ihr in die Quere kommt –Belletristik, Jugendbuch, Sachbuch oder auch mal einen Krimi.

Teja Ciolczyk hat schreibt gern Rezensionen, um anderen Lesern Bücherfavoriten ans Herz zu legen. Momentan ist sie als Testleserin für zwei befreundete Autorinnen tätig und so ist auch der Blog Gwynny’s Lesezauber entstanden.

Lena Rexmann hat ihre Liebe zu Büchern erst vor kurzem wieder für entdeckt. Seitdem bloggt sie fleißig auf Lenas Welt der Bücher, trotzdem ist die Größe ihres SuBs gigantisch …

Sabrina Schultz rezensiert besonders gern Fantasy und Jugendbücher auf SHOSATSU und ist offen für Rezensionsanfragen. Josephine Kratzsch rezensiert auf Hörnchenwald gern eure Bücher und Joana Steck bloggt auf Tintenschätze über Bücher, Filme und Musik.

E-Reading und neue Lesemöglichkeiten

Nicole Wagner gibt auf ihrem Blog Zeit für neue Genres Einblick in ihre persönlichen Lese- und Bloggerabenteuer. In der Rubrik Read 2.0 schreibt sie über neue Lesemöglichkeiten, z.B. was für und was gegen eReader spricht.

Alte Literatur und philosophische Werke

Paul Hübscher hat ein Faible für ältere Literatur. Das doppelte „t“ im Blognamen Litteratur.ch ist eine Anlehnung an das lateinische “littera = alles Geschriebene”. Auch naturwissenschaftliche und philosophische Bücher werden von ihm gern rezensiert.

Horror, Thriller und Sci-Fi

Mira Sun bloggt seit 2011 auf Dark Angel Mira Sun und verschlingt Horror und Thriller, Sci-Fi und Fantasy. Sie lässt sich gern in andere Welten entführen und interessiert sich für die abgründigen Hintergründe des Menschen.

Kinderbücher

Miriam Schaps liest ihrem dreijährigen Sohn regelmäßig Bilderbücher vor. Auf ihrem Kinderbuchblog  Geschichtenwolke schreibt  sie über ihre Erfahrungen und Erlebnisse, welche Bücher besonders und welche gar nicht gefallen haben.

Bloggende Autoren

Ilja Albrecht veröffentlicht auf seinem Autorenblog Iljaalbrecht.de Auszüge aus seinem ersten Kriminalroman. Er schreibt über die Welt seines Protagonisten Kiran Mendelsohn und postet die leckeren Rezepte der Gerichte, die in „Sibirischer Wind“ vorkommen.

Melanie Ulrike Junge liebt nicht nur Bücher, sondern schreibt auch selbst, z.B. auf ihrem Blog Buchelefanten.de. Und sie arbeitet an ihren ersten Veröffentlichungen.

Jasmin Schramm entwickelt auf ihrem Blog Plötzlich sichtbar eigene Figuren und Dramaturgien. Ihre Namensschwester Jasmin De schreibt auf dem Blog Jasmin De über ihren Debütoman „Rache wird kalt serviert“.

Die Autorin Maike Braun veröffentlicht Wortspiele und Praktisches für Autoren und Textarbeiter auf dem Blog Literaturometer.

Jess bloggt über Literatur, Musik und alles, was ihr Leben bewegt

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Jessica Isdczak

Jess bei einer Lesung

Wer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Jess, Baujahr 1984 und lebe seit Februar 2008 glücklich und zufrieden in der schönsten Stadt der Welt, meiner Wahlheimat Hamburg. Worüber ich blogge, lässt sich nur schwer eingrenzen, weil alles, was mich und mein Leben bewegt, irgendwie auch seinen Platz auf den Schattenwegen gefunden hat. Da geht’s um Literatur, Musik, Filme, Gedanken, Menschen, Reisen – kurzum, um das Leben selbst und alles, was dazu gehört.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Diese Frage könnte mein Techniker wahrscheinlich genauer beantworten. Ich weiß lediglich, dass die Schattenwege auf einer eigenen Domain liegen und ich als Hintergrundsoftware WordPress nutze. Anwendertechnisch ist das nach verschiedenen Tests mit anderen Anbietern die für mich bequemste und unkomplizierteste Variante und ich bin seit einigen Jahren überaus zufrieden damit. Ansonsten nutze ich fürs Bloggen selbst eigentlich keine anderen Werkzeuge. Grafiken erstellt mein Techniker auf Wunsch und sonst brauche ich nur meine Tastatur, meine Finger und meinen Kopf 😉

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Ach Du Schande, was für eine Frage! Ich blogge seit inzwischen mehr als achteinhalb Jahren, in dieser Zeit gab es mit Sicherheit einen Haufen Fehler. Und man glaubt es kaum, aber ich gebe unumwunden zu, dass ich alter Hase auch heute sicherlich noch den einen oder anderen Fehler mache. Das bleibt nicht aus und lässt sich nicht vermeiden, deshalb denke ich, dass die Entwicklung über die Jahre und das Lernen aus Fehlern besonders gut funktionieren.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Zum Glück hat für die meisten Probleme mein Techniker tolle Lösungsvorschläge parat. Momentan wünsche ich mir ein bisschen mehr Aktivität von meinen Lesern und denke viel darüber nach, wie ich sie zu mehr Kommentaren animieren kann, denn es wird zwar viel gelesen, aber nur wenig kommentiert. Vielleicht haben ja andere Iron Buchblogger da noch den einen oder anderen Hinweis für mich? 🙂

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Das ist ganz unterschiedlich und hängt vor allem von meiner Tagesform ab. Manchmal habe ich Lust auf reine Buchblogs, an anderen Tagen lese ich lieber Artikel über das Leben oder irgendwas dazwischen. Dementsprechend vielseitig ist auch meine Favoritenliste, worunter es jedoch nur sehr wenige Blogs gibt, die ich wirklich täglich besuche. Oft lege ich ein, zwei Mal pro Woche einen Stöbertag ein und schaue bei meinen Liebsten vorbei, oft werde ich dann durch Querverweise auf andere Seiten gelockt, auf denen ich dann versacke. Aus Fairnessgründen möchte ich deshalb hier keine konkreten Namen nennen.

Wo finden wir Dich im Internet?

Zu allererst natürlich unter Schattenwege.net, aber auch auf Facebook und auf Twitter.
Neue Fans, Follower und Besucher sind jederzeit herzlich willkommen – es soll ja tatsächlich Menschen geben, die die Schattenwege noch nicht kennen 😉

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Jessica Idczak