Archiv der Kategorie: Iron Buchblogger im Interview

Jenny Effertz bloggt auf JENNYS BÜCHERWELT über alles, was mit Büchern zu tun hat

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Jennifer EffertzWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Jennifer. Da ich meinen Namen aber nicht mag und ihn auch eigentlich so niemand benutzt, bevorzuge ich es Jenny genannt zu werden. Ich wurde im November 1987 geboren und bin demnach 26 Jahre alt. Seit 2009 bin ich Mutter eines Sohnes und er ist mein ganzer Stolz!
Mit dem Bloggen habe ich 2008 begonnen, jedoch nur halbherzig. Jetzt, wo mein Sohn groß genug ist und er Mama ein wenig Zeit am PC lässt, habe ich das Ganze wieder aufgegriffen und blogge nun seit Januar intensiv.
Auf Jennys Bücherwelt blogge ich über alles, was mit Büchern zu tun hat: Neuerscheinungen, Lesechallenges, Gewinnspiele, Literaturwettbewerbe und ich schreibe meine eigenen Rezensionen. 🙂

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich benutze den Microsoft Publisher für meine Beiträge, Picasa und Gimp für meine Bilder. Außerdem bearbeite ich längere Texte mit Papyrus Autor. Dieses Programm habe ich mir 2010 gekauft, als ich begonnen habe, mein eigenes Buch zu schreiben.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Durch Halbherzigkeit habe ich am Anfang nicht viele Leser erreicht. Erst seit ich mir Mühe gebe, WÄHREND des Lesens schon stichworthaltig sammel, um was es geht, wie die Charaktere aussehen etc. erreiche ich mehr. 🙂
Außerdem habe ich mich mit der Gestaltung meines Blog intensiv auseinandergesetzt. Das hat mir geholfen, meinen Blog persönlich zu gestalten.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Definitiv muss ich mich mehr mit HTML auseinandersetzen 🙂

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese gerne Amelis Rezensionen. Ihr Blog ist lustig und auch verführt sie mich mit ihren Rezensionen zu dem ein oder anderen Buchkauf! Außerdem folge ich Wortgestalt Buchblog.

Wo finden wir Dich im Internet?

Ihr findet mich auf Facebook, TumblrLovelyBooksBlogConnectBloglovinGoodReads und Google+.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Jennifer Effertz

Katja Plifke liest am liebsten auf Englisch und bloggt seit 2010 auf ZWISCHEN DEN SEITEN

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Katja_PlifkeWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Katja, werde aber von sehr guten Freunden Molls genannt. Die Erklärung, wie ich zu diesem Spitznamen kam, würde den Rahmen hier sprengen, aber bei Interesse kann natürlich gerne nachgefragt werden.
Geboren bin ich im Dezember 1987 in Sachsen, genauer gesagt im Vogtland. Dort lebe ich im Moment gerade wieder, nach mehrjährigen berufsbedingten Aufenthalten als Laborassistentin in Leipzig und Greifswald. Um dem Landleben zu entkommen, pendle ich mehrmals im Jahr nach Dresden.

Ich blogge seit April 2010 auf Zwischen den Seiten, und bin nun, nachdem ich meine Blog- und Leseflaute überwunden habe, auch wieder aktiver auf meinem Blog unterwegs.

Und wenn ich nicht gerade lese und Beiträge schreibe, fröhne ich meiner Leidenschaft für britische Crime Serien wie Whitechapel, Luther, The Shadow Line usw, und vergöttere Sherlock und Doctor Who.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich blogge via WordPress.com, was mir persönlich völlig reicht. In Sachen HTML und Co. bin ich eine völlige Katastrophe (na gut, Sachen kursiv schreiben oder einen Link posten geht noch) und würde es mir nie zutrauen, meinen Blog auf einer eigenen Plattform zu hosten.
Meine Fotos erstelle und bearbeite ich zu 90% mit dem Smartphone (außer die E-Book-Collagen, die ich mit Paint zusammenbaue) und PicsArt, und beim Lesen mache ich mir oft einfach einige kleine Notizen in mein Ringbuch. Mehr Technikgoodies brauche ich im Moment nicht, und würde damit wahrscheinlich auch nicht zurecht kommen.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Die „typischen“ Anfängerfehler. Rezensionen falsch aufgebaut (ein wenig fremdschämen ist schon dabei wenn ich alte Rezensionen lese), in den Monatsrückblicken oft einfach nur Listen gepostet, obwohl Bilder attraktiver sind, oder eben oft viel viel Text und wenig Buntes. Das hat sich inzwischen geändert und ich bin froh darüber.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ein direktes Problem habe ich nicht, obwohl ein bisschen mehr Wissen in Sachen Blogdesign hilfreich sein könnte, sollte ich jemals meinen Blog auf eine eigene Plattform bringen wollen.
Ansonsten ist wohl mein Hauptproblem ein allseits bekanntes Dilemma: Wenn ich viel lese, komme ich nicht mit den Rezensionen hinterher. Wenn ich viele Beiträge tippe, kann ich nicht viel Lesen. Aber um dafür eine Lösung zu finden, muss ich mich wohl Klonen lassen.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich lese zum einen gerne Nightingale’s Blog und All About Books, ersteren einfach wegen den tollen Beiträge und letzteren wegen den tollen englischen Lesetipps. Für mich perfekt, da ich fast 80% meiner Bücher auf Englisch lese.
Aber auch Bed, Book & Tea sowie Bücherphilosophin stehen bei mir ganz oben auf der Liste. Zum einen treffen sie meinen Lesegeschmack, zum anderern werde ich auf Bücher aufmerksam, die ich so wahrscheinlich nicht gelesen hätte.
Ansonsten treibe ich mich auf allerlei Blogs herum, lese im Stillen Beiträge, und kommentiere auch manchmal.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mein Blog ist hier zu finden: http://zwischendenseiten.wordpress.com
Nebenbei treibe ich mich auch noch bei Twitter, Instagram und Goodreads herum.

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Katja Plifke

Franziska Schönbach schafft mit LOVELY MIX einen Zufluchtsort vom Alltag

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Franziska SchönbachWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Franzi, ich bin 26 Jahre und wohne im schönen Frankenland. Ich blogge erst seit knapp ein einhalb Monaten. Dabei gehts es vorwiegend um meine Leidenschaft, die Bücher. Für die Zukunft sollen aber auch immer mal wieder Dinge, die für mich das Leben lebenswert machen ihren Platz finden. Ich bin auf die Idee eigentlich durch mein Studium und meinen Job gekommen. Dort bin ich nämlich im Online Marketing und beschäftige mich mit SEO und Content Marketing. Ich wollte einfach mal ohne diesen ständigen Performance-Gedanken, ohne Gedanken an irgendwelche Keywords und Suchmaschinen nur über Dinge schreiben, die mir Spaß machen. Deswegen entstand mein Blog Lovely Mix. Einfach nur Lesen, darüber schreiben, viele liebe Leute kennenlernen, diesen Freude bereiten und vor allem auch mir Freude bereiten und einen kleinen Zufluchtsort vom Alltag haben.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich habe einen selbst gehosteten WordPress-Blog. Diesen nutzte ich mit vielen Plugins und etwas HTML, aber wirklich tief gehend sind meine Kenntnisse da nicht. Ansonsten meinen Laptop, mein Handy mit Instagram und natürlich meine Lieblinge, die Bücher, einen Stift und ein Notizbuch. Gerne würde ich meine Beiträge noch mit individuelleren Bildern, Logos etc ausstatten, bin hier aber noch auf der Suche nach Programmen und Ideen. Im Moment habe ich nur die App SketchBook Express. 

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Also ich bin ja wirklich erst sehr kurz dabei und kann daher noch nicht sagen, ob ich schon einen groben Fehler gemacht habe. Ich habe vorher ausführlich recherchiert und von Beginn an mich mit anderen Bloggern vernetzt. Dabei bin ich schon auf wundervolle Blogs und Leute gestoßen, die ich nicht mehr missen möchte. All die tollen Blogs da draußen inspirieren mich und ich hoffe, die kreativen Ideen sprudeln bald nur so. Ich denke, die Zeit wird erst noch zeigen, ob ich was super gut oder nicht so gut mache. Ich bin natürlich über jeden Tipp dankbar.  

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Konkret bin ich auf der Suche nach einem netten, möglichst einfachen und kostenlosen oder kostengünstigen Tool, womit ich hübsche eigene Bildchen und Logos erstellen kann, um etwas mehr Pepp auf meine Seite zu bringen. Ansonsten bin ich ja erst am Anfang und hoffe, dass sich bald ein paar kreative Ideen einstellen, was ich noch Tolles auf meinem Blog anbieten kann, neben Rezensionen und ähnlichen. Ein winziger Start, ein wöchentliche Aktion zu machen, die es nicht überall gibt, sind meine Post zur Reise durch die Welt der Literaturpreise, aber das ist erst mal nur der Anfang. Ich hoffe sehr, dass ich bald nur so vor Ideen sprudel und dann auch noch genug Zeit habe, diese umzusetzen :D.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Wirklich regelmäßig bin ich zur Zeit bei Lotta von Lottasbuecher. Dort habe ich bei der Aktion 7 Tage lesen mitgemacht und freue mich schon auf eine neue Leserunde. Ich habe schon viele tolle Bücher bei ihr entdeckt, ebenso bei der lieben Ela von elasleselounge. Hier schaue ich immer wieder gerne vorbei, und starte auch mit ihr und Steffi in eine Leserunde :). Und Ankas Geblubber ist auch einer meiner Favoriten, ich liebe ihre kreativen Ideen. Aber auch noch so viele mehr, ich kann sie gar nicht alle aufzählen, das buecherkaffe, dort mach ich bei der Sprastrumpfchallenge mit, Libromanie, dort bin ich bei der Montagsfrage dabei, Alice im Bücherland und ihr Top Ten Thursday oder Asaviel und ihre Aktion Gemeinsam Lesen. Ach es sind so viele.

Wo finden wir Dich im Internet?

Auf meiner Seite: http://lovelymix.de/
Diese hat auch eine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pages/Lovely-Mix/724465264240685
Eine Google+-Seite: https://plus.google.com/+LovelymixDe/about
Ich bin auch auf Twitter: https://twitter.com/FSchnbach
Instagram: http://instagram.com/franziska2105
Pinterest: http://www.pinterest.com/franzisch21/
Lovelybooks: http://www.lovelybooks.de/mitglied/Franzis2110/
Goodreads: https://www.goodreads.com/user/show/29337369-franziska-sch-nbach

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Franziska Schönbach

Denise Krumbach teilt ihre Leseeindrücke seit März 2014 auf einem eigenen Blog

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Denise KrumbachWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Denise, aber die meisten nennen mich Nise. Mein Nick, der mich seit Jahren durchs Netz begleitet ist Kitsune und deswegen habe ich ihn auch für meinen Blog gewählt (Kitsune´s Welt der Bücher). Weil mich viele nach meiner Meinung zu bestimmten Büchern fragten und ich meist auf Lovelybooks verwiesen hatte wurden die Stimmen um mich herum immer lauter, dass ich sie doch auf einem Blog veröffentlichen solle. Im März diesen Jahres ist sodann mein kleiner Blog, der in der nächsten Zeit noch ein wenig wachsen wird, online gegangen. Auch wenn der Zulauf gerade noch nicht so groß ist macht es mir Spaß, meine Leseeindrücke, Berichte zu Lesungen u.ä. mit anderen zu teilen. Bücher sind schon seit langem meine große Leidenschaft und es macht einfach Spaß, über diese Themen mit anderen zu kommunizieren.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Gerade noch WordPress als Browseranwendung aber spätestens nächste Woche ziehe ich auf meinen eigenen Server um und hoffe dann, das Design noch ein wenig auszubessern.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Das Buchbloggen ist neu. Mein erster Blog ging rund um das Thema Veganismus und meine Sicht darauf. Genau wie dort mache ich es beim Buchbloggen auch: Nach Bauchgefühl. Durch Anmerkungen der Leser merkt man auch schnell, was geht und was nicht (schlecht zu lesende Schrift etc.), deswegen bin ich immer froh, von ihnen Feedback zu bekommen.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Der Tag müsste mehr Stunden haben, um Job, Lernen, Lesen, Bloggen und Sport komplett unter einen Hut zu bekommen. Und zurzeit kann ich nicht viel daran ändern. Ich muss erst einmal abwarten, was sich ergibt, wenn ich die Fortbildung hinter mich gebracht habe.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Da gibt es einige. Oft fehlt aber auch leider die Zeit, bei allen jeden Tag vorbei zu schauen, ich versuche es aber zumindest einmal in der Woche. Buchblog um die Ecke, AefKays World of Books und Süchtig nach Büchern sind z.B. richtig tolle Blogs.

Wo finden wir Dich im Internet?

Meinen Blog findet ihr unter Bücherfüchschen, auf Facebook als Nise Veganese, bei Twitter ebenfalls als nise_veganese. Bei Lovelybooks, wasliestdu.de und auf Instagram ist es Kitsune87.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Denise Krumbach

Michaela Kum bloggt auf ELA’S LESELOUNGE und hat dadurch ihre Lesebegeisterung wiederentdeckt

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

MichaelaKumWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich heiße Michaela, von jedem Ela genannt, und bin im Januar 1993 in unserer Hauptstadt Berlin geboren, in der ich bis Mitte 2013 auch gelebt habe. Mittlerweile habe ich für meinen Freund Berlin verlassen und bin in einem 9.000-Einwohner-Städt’chen in Brandenburg zu Hause (im Herzen bleibe ich aber selbstverständlich auf ewig eine Berlinerin). Beruflich arbeite ich in einer Anwaltskanzlei, was oft langweiliger klingt, als es tatsächlich ist.

Seit 2014 blogge ich regelmäßig auf meinem Blog Ela’s Leselounge und habe dadurch auch gleichzeitig meine Lesebegeisterung und -leidenschaft wiedergefunden, die ich ungelogen (man glaubt es kaum) über einige Jahre hinweg verloren hatte.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Ich bin Blogspot-Nutzerin. Ansonsten benutze ich für das Erstellen von Bildern Paint oder Picasa. Mehr würde mich höchstwahrscheinlich überfordern. Für die Rezensionen selbst mache ich mir in meinem Filofax Notizen, weil sonst die Gefahr besteht, dass ich später irgendetwas vergesse.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Der erste Fehler war, nur halbherzig zu bloggen. Ende April 2013 hab ich meinen Blog erstellt, aber bis Jahresende gerade mal 11 Beiträge gepostet. Auch habe ich den Fehler gemacht, in den wenigen Rezensionen, die ich geschrieben hatte, zu spoilern. Keine gute Idee. Beim Überarbeiten der Posts, habe selbst ich nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Gut, dass ich diese Sachen ab 2014 geändert habe und mich mittlerweile auch über ein paar Leser freuen darf.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Ich kann mit dem PC umgehen und so ziemlich alles damit machen, aber wenn es um HTML und CSS geht, habe ich verloren. Gerade als es um mein Blogdesign ging, habe ich viel ausprobiert, es aber doch ziemlich schnell wieder gelassen. Mittlerweile habe ich von skysbuchrezensionen ein für mich perfektes Design bekommen.

Ansonsten ist Zeit mein Problem. Im Schnitt schaffe ich 4-5 Bücher pro Monat, was für eine Bücherbloggerin sehr schlecht ist. Aber dafür gibt es wohl keine Lösung und zerteilen kann ich mich leider noch nicht 😉

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Auch ich bin Leserin dieser großen und erfolgreichen Blogs wie z. B. damarisliest und ankasgeblubber. Auf deren Buchempfehlung konnte ich mich bisher immer verlassen. Ansonsten sind es so viele tolle Blogs, das ich sie kaum aufzählen kann und unter Garantie eh irgendjemanden vergessen würde.

Wo finden wir Dich im Internet?

Mich und meinen Blog gibt es unter www.elasleselounge.blogspot.de.

Natürlich gibt es mich auch bei Facebook, Twitter und Lovelybooks. Und für die Fotos gibt es selbstverständlich auch noch Instagram.

Vielen Dank für Deine Zeit und viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Michaela Kum

Kathleen Giesecke bloggt zu 99% über Bücher

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Kathleen_GieseckeWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin das Schnuffelchen. Naja im waren Leben höre ich auf Kathleen, aber den Namen hat mir eine liebe Person bei Buchgesichter (die Seite gibt es seit März ’14 leider nicht mehr) gegeben, weil ihr mein Nickname dort zu langweilig war. Seit dem hänge ich an dem Namen und bin fast überall darunter unterwegs. Das hilft auch, sich wieder zu finden, wenn es mit dem Gedächtnis nicht mehr so will. Ich bin nämlich auch schon fast Mitte 30. Desweiteren bin ich in einem Reisebüro tätig und Managerin eines kleinen Familienunternehmens (wie es die Werbung so nett ausdrückt).
Worüber blogge ich? Nun ja zu 99% über Bücher und das letzte eine Prozent bekommt was immer mir grad im Kopf rumschwirrt und was raus will – Filme, Bilder und Gedanken.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Software? Werkzeuge?  Ich blogge bei Blogger und Booklikes – gilt das schon als Software und Werkzeuge. Ansonsten benötige ich nur noch mein Internet, mein Handy und vor allem die Rechtschreibhilfe, weil ich schreibe wie ich spreche – erst sprechen, dann nachdenken.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Fehler? Mache ich nie …. naja oder besser gesagt ständig. Ich hab haufenweise Literatur zum Thema Internet, Bloggen und Social Media, nur reingeschaut hab ich nie. Das funktioniert alles nach dem Motto „learning by doing“ und damit steht mein Blog seit ….
sorry für die Pause, aber ich musste grad mal schauen – seit Januar 2012. Und da ich seit dem immer online war, auch wenn ich meist nicht wusste wie, ist die Frage, was besonders gut funktionierte, auch schon beantwortet.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Für welches nicht?  Ne ganz im Ernst. Ich möchte eine schöne Linkleiste die fest im Rand fixiert ist und somit immer für meine Leser sichtbar, egal in welchen Tiefen meiner Posts sie sich verirren. Allerdings benötige ich praktische Hilfe, weil ich mit der Anleitung aus dem Netz leider voll gescheitert bin.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Das ist eine riesige Liste. Die Gründe sind vielseitig. Zum einigen mag ich den Stil einiger Blogger oder weil sie ähnliche Bücher lesen. Bei vielen auch, weil ich sie schon so lange kenne und ich einfach auf dem neuesten Stand bleiben will. Meine Blogliste umfasst aktuell 161 Blogs – das sagt doch schon alles.
Besonders oft findet man mich allerdings bei Nicole Wagemann von About Books. Nicki kenne ich schon seit 2009 als Buchgesichter online ging. Ich helfe seit einiger Zeit bei ihrer Challenge etwas aus. Ansonsten laufe ich eher unter stiller Beobachter.

Wo finden wir Dich im Internet?

Wo bin ich nicht dabei, sollte die Frage eigentlich lauten.
Blogger: Schnuffelchensbuecher
Booklikes: Schnuffelchen
Außerdem: Facebook, Google+WasliestduGoodreadsLovelybooks

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Kathleen Giesecke

Fenna Wächter bloggt auf LESEMANIE über Bücher und alles, was damit zusammenhängt

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Fenna_WächterWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Fenna, ich bin 26 und blogge über Bücher und alles was damit zusammenhängt. Den Großteil meiner Blogbeiträge machen Rezensionen aus, aber geplant ist eigentlich, dass da auch ganz allgemeine Gedanken zu Büchern und zum Lesen dazu kommen. Vielleicht komme ich ja jetzt durch das „eiserne Bloggen“ dazu, diesen Plan auch in die Tat umzusetzen.

Welche Software und Tools nutzt Du?

Mein Blog ist bei Blogspot – da mein PC-Wissen sich in einem sehr engen Rahmen hält, reichen mir die dort zur Verfügung stehenden Vorlagen und Tools auch voll aus. Außerdem ist Lesemanie auf Facebook und Twitter vertreten.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Zu Beginn habe ich mich von konstant niedrig bleibenden Besucherzahlen frusten lassen. Dabei habe ich im Vorfeld eigentlich immer gedacht, dass ich das Bloggen als Schreibübung für mich nutzen möchte. Wenn man dann aber erst einmal die Möglichkeit hat, zu sehen wie viele Leute sich regelmäßig für das interessieren was man so schreibt, misst man dem schnell auch sehr viel Bedeutung bei. Ich denke aber, dass ich das inzwischen überwunden habe.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Was mir besonders zu schaffen macht, ist die beste Art, Facebook und Twitter mit dem Bloggen zu verbinden. Manchmal habe ich das Gefühl, viel zu viel Zeit damit zu verschwenden, clevere Bilder oder kurze Nachrichtenschnippsel zu finden, die man dort posten kann, anstatt über die dort angesprochenen Themen zu bloggen (wenn sie sich denn dafür hergeben). Vielleicht sollte ich es ja auch  ganz sein lassen. Wer hier Ideen oder Tipps hat, ist natürlich herzlich eingeladen, sie mir mitzuteilen…

Und das Zeitproblem ist natürlich auch so eine Sache. Neben dem Lesen und darüber Schreiben sitze ich eigentlich an meiner Dissertation und ich ertappe mich dabei, dass ich an manchen Abenden eine wahre Abneigung dagegen emmpfinde, ein Buch „zum Spaß“ aufzuschlagen – das hatte ich so noch nie und ich hoffe, dass sich das ganz bald wieder legt!

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Da gibt es ziemlich viele, aber absoluter Dauerbrenner ist Problems of a Booknerd. Der Blog basiert auf Fragen die Buchliebhaber an Cecilia stellen und es macht unglaublich Spaß, sich selbst in Fragen und/oder Antworten wiederzuerkennen und festzustellen, dass Booknerds irgendwie alle ähnliche Schrullen haben.

Wo finden wir Dich im Internet?

Blog: http://lesemanie.blogspot.de/
Facebook: facebook.com/Lesemanie
Twitter: https://twitter.com/luft_liebe_buch

Vielen Dank für Deine Zeit!

Bildquelle: Fenna Wächter

Charlousie bloggt über Literatur und eigene Geschichten – meist mit einem Augenzwinkern

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Charlene_CharlousieWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Charlene, im Netz als Charlousie unterwegs und werde im Mai 21. Ich blogge hauptsächlich über Literatur, was auch Berichte zu Literatur-Veranstaltungen miteinschließt, ebenso Specials wie u.a. Blogtouren oder Lesungen. Doch ich blogge auch meine eigenen Gedanken, entweder in eigenen Kurzgeschichten oder eben auch in „normaler“ Artikelform und bemühe mich dabei stets um ein kleines Augenzwinkern ;).

Welche Software und Tools nutzt Du?

„Werkzeuge“? Hm, meinen Laptop, der mir beim Bloggen niemals von der Seite weicht, WordPress (!) verschiedene Bildbearbeitungsprogramme oder auch Apps für die Bildbearbeitung auf dem Handy, Word, Open Office, Power Point und Publisher. Mit den letzten beiden kann ich wunderbar mal kleine, süße Bildchen erstellen und diese dann einfach mit dem Snipping Tool ausschneiden und auf den Blog stellen. Oh ja! Das Snipping Tool! So klein und doch so wunderbar effektiv! Ansonsten habe ich meine Kamera zum Fotografieren parat, manchmal mache ich mir unterwegs im Kalender Notizen und nutze natürlich meine gute Laune, damit die Artikel auch etwas werden.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Fehler…Ich habe höchstens den Fehler begangen, dass ich zu Beginn des Bloggens (2010) der Meinung war, wenn ich einmal einen Grundstein gelegt hätte, würde ich nicht mehr so viel Zeit investieren müssen. In das Layout tatsächlich nicht mehr, da hatte ich recht, doch die Zeit für den Blog hat sich vom Layout in die Artikel und Rezensionen geschoben. Somit wahrlich eine Verbesserung, nur anders, als ich anfangs eben annahm.

Gut funktionieren bspw. Artikel, die mal eine andere Thematik aufgreifen, als schon wieder ein Gewinnspiel, schon wieder eine Rezension oder schon wieder eine Blogtour. Alle drei Gebiete bereiten mir unglaublich viel Spaß und solange meine LeserInnen das auch noch annehmen, werde ich damit auch nicht aufhören, allerdings werden „seltenere Themen“, die eben nicht auf jedem 2. Blog erscheinen, deutlich häufiger angeklickt. Obwohl ich die Meinung vertrete, dass es egal ist, ob schon 100 Literaturblogs das gleiche Buch besprochen haben. Jede/r tut dies anders und in seinem/ihren Stil, ich störe mich nicht an der Masse.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Javascript. Als nicht gehostete WordPress-Bloggerin kämpfe ich damit, kein Javascript einbinden zu können. Für die ein oder andere Aktion oder auch so manches Tool – gerade bei den Social Media Buttons – ist das schon ein echtes Manko gewesen und ein Riesenaufreger. Mir ist wohl bewusst, dass dafür die Lösung das Selbsthosten ist, doch da ich mich in dieser Materie so wenig auskenne und wirklich viel Zeit und einen freien Kopf benötige, um mich ausgiebig zu informieren, zu vergleichen und dann zu wechseln, bin ich das bisher nicht angegangen. Und mal ehrlich: 3½  Jahre ohne Javascript habe ich wunderbar überlebt, vermutlich würde ich dann – konfrontiert mit den 1000 Javascript-Möglichkeiten – total überfordert werden!

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Das sind zu viele, um sie hier aufzuzählen, außerdem würde ich ja doch nur wieder einen vergessen und mich im Nachhinein ärgern. Ich kann aber sagen, dass ich farbenfrohe Blogs mag, die das nicht nur durch ihr Design ausdrücken, sondern auch über ihren kunterbunt gemischten Inhalt, der immer auch die persönliche Note durchblicken lässt. Damit bin ich immer zu bekommen.

Wo finden wir Dich im Internet?

Ich treibe mich mal hier, mal dort herum, deswegen findet man mich meist über Charlousie (leselustleseliebe)

Blog: http://leselustleseliebe.wordpress.com/
Twitter: @Charlousie
Facebookpage: https://www.facebook.com/pages/LeseLust-LeseLiebe/550599214956310

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Charlene Sander

Sandra Zabel möchte auch Lesefrischlingen die bunte Welt der Bücher erschließen

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Sandra_ZabelWer bist Du und worüber bloggst Du?

Mein Name ist Sandra, 30+ Mama, geboren in Bayern und seit einem halben Jahrzehnt im Osten Brandenburgs zuhause. Ich bin ein sehr kreativer, aber auch in sich gekehrter Mensch, bewege mich mehr hinter als vor der Kamera und mache auch beruflich was mit Fotos und Grafik. Musik wurde mir bereits in die Wiege gelegt: Ich habe jahrelang Instrumente gespielt, lege heute aber auch gerne einfach mal eine schöne CD von Mozart, Vivaldi, Händel & Co. in den Player. Die Klassik liegt mir dabei genauso am Herzen wie moderne Musik. Zum Bloggen kam ich über mein kreatives Hobby Scrapbooking, das dem einen oder anderen vielleicht etwas sagt. Übersetzt mit „Basteln mit Schnipseln“ ist Scrapbooking ein zeitaufwändiges, umfangreiches Hobby, dem ich heute nur noch sporadisch nachgehe. Heute schreibe ich lieber über Literatur, meine gelesenen Bücher und möchte mit meiner Kindernische vor allem Lesefrischlingen die bunte Welt der Bücher erschließen.

Wie lange bloggst du schon?

Die Büchernische wurde im Juli 2012 ins Leben gerufen, kurz nachdem mein Scrapblog vom Netz ging. Seitdem wurden meine Rezensionen immer ausführlicher, die Artikel länger und das Design viele Male neugestaltet. Viele Freunde 2.0 bereichern mittlerweile mein Blogleben und ich möchte das nicht mehr missen. Bloggen erweitert den Horizont ungemein!

Seit wann bist du bei den Iron Buchbloggern?

Zu den Ironbloggern kam ich zufällig, als ich nach einer längeren Blogpause mal wieder auf Karins Buchgefieder unterwegs war und ihre liebevollen Autoreninterviews und Rezensionen gelesen habe. Auf einmal sprang das Ironblogger-Logo in mein Auge und klickte mich neugierig auf diese Webseite. Ein kleiner Ansporn zum Bloggen? Immer her damit. Seit Februar 2014 bin ich mitten drin und musste bisher einmal in die Tasche greifen, um ein 1€-Stück hervorzuholen. Ich bin also bisher fleißig gewesen und ehrlich gesagt ein wenig stolz darauf. Ich habe eine Pause von Oktober 2013 bis Februar 2014 hinter mir, weil privat einfach zuviel Tumult herrschte (und herrscht) und nun freue ich mich einfach darüber, Teil dieser wirklich sympathischen Gemeinschaft zu sein, die sich gegenseitig zu motivieren weiß. Und mir und meinem Blog dazu verhilft, wieder lebendiger und farbenfroher zu sein. Danke dafür!

Welche Software und Werkzeuge nutzt Du für das Bloggen?

Ich blogge mit WordPress und habe seit knapp 1,5 Jahren eine selbstgehostete Domain. WordPress.com schränkte meine Möglichkeiten zu sehr ein, daher wechselte ich rasch und bin bis heute sehr zufrieden.
Zur Illustration der Artikel verwende ich unter anderem Adobe Photoshop zusammen mit meinem Wacom Grafiktablett, Adobe Aftereffects für den besonderen Touch, mein Smartphone für Instagram (I love it!) und gerne auch Zeichenstift & Papier für die ersten Skizzen. Die Fotos entstehen mit meinem Goldstück von Spiegelreflexkamera, der Canon EOS 7D.

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Als ich meine eigene Domain aktivierte, brachte ich schon ein paar Vorkenntnisse mit. Meine erste Webseite, die jemals im Internet online war, wäre heute etwa 15 Jahre alt. Meine Kenntnisse von Html, CSS & Co. reichten mittlerweile nicht mehr aus, so dass WordPress einfach die schnellste, bequemste Art war, eine neue Webpräsenz zu gestalten. Die Einrichtung war für mich kein Problem, das Individualisieren mit Logos, Banner, etc. klappte zunächst nicht ganz so gut. Etwas demotivierend war zu Beginn auch das fehlende Feedback, Geduld ist da nicht unbedingt meine Stärke. Doch ich lernte schnell, dass meine eigene Freude am Bloggen sich auch in den Artikeln niederschlug und so ließen die ersten Kommentare nicht lange auf sich warten.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Das würde ausufern. Bezogen auf die Literatur stelle ich mir jedoch nur eine Frage: Woher nehme ich noch mehr Zeit, um zu lesen, zu bloggen und kreativ zu sein? Warum hat ein Tag nur 24 Stunden? Bezogen auf meinen Blog stelle ich mir die Frage, wie lange mir mein derzeitiges Blogkleidchen wohl noch gefallen wird.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Ich habe sehr viele Blogs in meinem Feedreader, da fällt es oft schwer, von Lieblingsblogs zu sprechen. „Primeballerinas Books“ besuche ich sehr oft und gerne, weil ich ihre Artikel, deren Titel oft Literatur mit ihrem Hobby Tanzen verbinden, sehr gerne lese und unser Buchgeschmack sich sehr oft überschneidet. Katharinas „Textverliebt“ mag ich nicht nur wegen seiner geschmackvollen Optik, sondern auch weil ich ihre literarische Vielfalt und ihren Ideenreichtum sehr schätze. Petzis „Die Liebe zu den Büchern“ sorgt regelmäßig für neue Wunschbücher und macht mit ihren tollen Instagramfotos viel Appetit auf Literatur & gutes Essen. Auch das „Bücherkaffee“ von Alexandra und Aygen wird von mir sehr oft besucht, die beiden haben einen auch optisch ansprechenden Blog mit vielen, tollen Buchtipps querbeet durch die Literaturvielfalt. Außerdem bin ich ein innigster Fan von Kaffee! Spreche mich morgens nie vor dem ersten Kaffee an! Gefährliches Wagnis 🙂

In den letzten Wochen verfolge ich übrigens mit viel Begeisterung den Gemeinschaftsblog „Geschichten vom Bürgersteig“, geschrieben von Kinder- und Jugendbuchautor Rüdiger Bertram, Kinderbuchautor Kai Lüftner und Roman- und Kinderbuchautorin Antje Herden. Ich könnte noch viele, weitere tolle Blogs aufzählen, doch das würde den Rahmen sprengen. Ich bräuchte deutlich mehr Zeit am Tag, um allen die ihnen zustehende Aufmerksamkeit widmen zu können. Womit wir wieder bei Problemlösungen wären. 😉

Wo finden wir Dich im Internet?

Ich bin vielfach vernetzt: Neben meinem Blog Büchernische findet man mich bei Twitter, Facebook und Tumblr. Socialreading steht bei mir auch auf dem Plan, wer möchte, kann also gerne mein Profil bei Lovelybooks und Goodreads besuchen. Und wer Fotos liebt, findet mich gern und oft bei Instagram.

Vielen Dank für Deine Zeit und weiterhin viel Spaß beim Bloggen!

Bildquelle: Sandra Zabel

Dagmar Eckhardt bloggt als Buchkind, GeschichtenAgentin und eine Hälfte von „Blogger schenken Lesefreude“

Wir wollen, dass Ihr eisern bloggt und dass wir uns alle untereinander bestmöglich vernetzen und unterstützen. Um uns und unsere Blogs gegenseitig kennenzulernen, stellen wir hier regelmäßig Iron Buchblogger vor. Jeder, der bei uns mitmacht, kann auch bei der Interview-Reihe mitmachen. Schickt uns dafür einfach Eure Antworten und ein Foto von Euch an diese Adresse.

Dagmar EckhardtWer bist Du und worüber bloggst Du?

Ich bin Dagmar, bin Jahrgang 68 und gehöre damit zu der (gefühlt) seltenen Kategorie der Ü40-Buchblogger.
Ich blogge als Buchkind über Bilderbücher und Kinderbücher. Als GeschichtenAgentin über Bücher, Yoga und was das Leben noch so Schönes mit sich bringt. Und ich bin die eine Hälfte von Blogger schenken Lesefreude.
Zum Glück war ich beim Start der Iron-Buchblogger so vernünftig und habe mich nur mit dem Buchkind angemeldet! Hätte ich das nicht getan, wäre ich wohl schon längst wegen zu hoher Schulden ausgeschieden.

Welche Software und Tools nutzt Du?

WordPress, Evernote, Bleistift und Papier, ein Notizbuch und Tagträume

Was war der größte Fehler, den Du beim Bloggen gemacht hast?

Fehler? Habe ich schon mal einen Fehler beim Bloggen gemacht? Ich dachte, ich habe immer nur Optimierungsbedarf entdeckt.
OK, ich bin zu spät von Blogspot auf die eigene Domain mit WordPress umgezogen. Das hätte ich eher machen sollen, dann wäre es nicht ganz so aufwändig gewesen. Aber andererseits habe ich bei dem Umzug der GeschichtenAgentin auch viel gelernt.
So ist das nun mal: Bloggen ist work in progress. Nie fertig, immer spannend.

Was ist ein Problem, für das Du eine Lösung suchst?

Über diese Frage habe ich am längsten nachgedacht, allein, mir fällt nichts ein. Statt über Probleme denke ich lieber über Herausforderungen nach: ich würde gerne mehr über die Technik lernen und ich möchte verstehen, wie Google denkt. Ich würde gern mehr über andere Themen schreiben – aber im Zweifelsfall wird es bei mir immer eine Rezension, weil die mir einfach flotter von der Hand gehen.

Welche Blogs/Blogger liest Du besonders gern und warum?

Mein Heimathafen ist Facebook und daher verfolge ich vor allen Dingen Blogs, die auf Facebook aktiv sind. Bei den Buchblogs nenne ich jetzt einfach meine Interessenliste der Buch-Blogs auf Facebook. Die kann man abonnieren und bekommt so die gesamte Bandbreite der Buch-Blogs mit.
Genau diese Vielfalt schätze ich bei den Blogs – deswegen wechseln bei mir die Blogs, denen ich sonst noch folge, ständig. Aber einer ist immer dabei: Alles Mannheim – Die Stadt auf meiner Seite.

Blogger_Lesefreude_2014_LogoUnd dann gibt es da noch die Sache mit „Blogger schenken Lesefreude 2014“

ich hoffe, alle Iron-Buchblogger sind schon angemeldet? Falls nicht, dann mal hurtig – noch bis zum 20. April könnt ihr Euch hier anmelden.
Am Welttag des Buches am 23. April wollen wir alle gemeinsam ein Fest der #Lesefreude feiern, in dem wir auf unseren Blogs Lieblingsbücher verlosen. Letztes Jahr haben 1009 Blogs teilgenommen und alle haben über Besucherrekorde am Welttag des Buches berichtet. Dieses Jahr möchten wir 1010 Teilnehmer erreichen – das kann nur gelingen indem ihr darüber schreibt, bloggt, twittert, facebooked!

Wo finden wir Dich im Internet?

Man findet mich im Internet an so vielen Orten, das es langsam unübersichtlich wird – ich sollte mir mal eine about.me Seite anlegen. Das sind die Seiten, die ich richtig aktiv nutze:

Twitter: https://twitter.com/dagmareckhardt
Facebook: https://www.facebook.com/dagmar.eckhardt
Instagram: http://instagram.com/dagmareckhardt

Buchkind: http://buchkind-blog.de/
GeschichtenAgentin: http://blog.geschichtenagentin.de/
Blogger schenken Lesefreude: http://bloggerschenkenlesefreude.de/
Grooveblog: https://www.facebook.com/grooveblog

Vielen Dank für Deine Zeit und wir drücken die Daumen für die Aktion #Lesefreude!

Bildquelle: Dagmar Eckhardt