Die Frankfurter Buchmesse als Happy End der Iron Buchblogger

Iron Buchblogger

Eiserner Geburtstag

Auf der Frankfurter Buchmesse fand das bisher größte Treffen der Iron Buchblogger statt. Die Buchmesse hatte uns ins Pressezentrum eingeladen und wir nutzten die Gelegenheit, um uns zu treffen und auszutauschen. Die Iron Buchblogger feierten ihren 1. Geburtstag und wir erinnerten uns schmunzelnd an das erste Treffen vor einem Jahr, bei dem eine knappe Handvoll Blogger zusammenfand. Bereits auf der Leipziger Buchmesse im Frühjahr 2014 platzte der Raum für unser Treffen aus allen Nähten und dieses Mal waren richtig viele Blogger gekommen. Wir hatten es im Vorfeld der Messe mit den Iron Buchbloggern zwar nicht auf die Shortlist des Virenschleuderpreises geschafft, feierten jetzt aber trotzdem das großartige Ergebnis von 142 Votes an einem einzigen Tag.

Iron Buchblogger

Vorstellungsrunde der Iron Buchblogger im Pressezentrum der Frankfurter Buchmesse, Foto: Sandra Wolf

Spende an Reporter ohne Grenzen

Iron Buchblogger ist, wer mindestens einmal pro Woche bloggt. Wer nicht bloggt, zahlt einen Euro in die gemeinsame Kasse. Auf diese Weise haben wir im Laufe des Jahres über Blogger-Minispenden 200 Euro gesammelt. Die Frankfurter Buchmesse hat die Summe anschließend noch mal verdoppelt, sodass wir auf der Frankfurter Buchmesse 400 Euro an die Reporter ohne Grenzen e.V. spenden konnten. Über diesen Betrag freute sich das Netzwerk, das sich für die Pressefreiheit und den Schutz von Journalisten und Bloggern einsetzt, und postete das entsprechend auf Facebook:
Iron Buchblogger

Einen herzlichen Dank an die @Iron Buchblogger und die Frankfurter Buchmesse für ihre wunderbare Unterstützung und das tolle Foto.

 

Iron Buchblogger

Foto: Das A& O

Nachlese zum Iron-Buchblogger-Treffen

Bereits während des Treffens wurde eisern gepostet und getwittert, aber auch danach haben viele von euch noch Fotos und Berichte über das Treffen veröffentlicht. Wer nicht dabei sein konnte, kann hier alles noch mal nachlesen:

Iron buchblogger

 

Aufhören, wenn es am schönsten ist

Nun haben wir uns aber schweren Herzens dazu entschlossen, diesen runden Moment zu nutzen und mit den Iron Buchbloggern aufzuhören, wenn es am schönsten ist. Die Iron Buchblogger sind ein tolles Projekt, aber wir schaffen es beide einfach nicht, neben dem Job genügend Zeit dafür zu finden, die Aktion zu betreuen und entsprechend weiter zu entwickeln, so wie es notwendig wäre. Wir freuen uns aber wahnsinnig, dass es uns gelungen ist, mehr als 200 Buchblogger zum eisernen Bloggen zu motivieren! Wir haben mit unserem Projekt auf das Konzept der Iron Blogger aufgesetzt. Diese gibt es in den unterschiedlichsten Städten und dort könnt Ihr Euch künftig einbringen, um weiterhin eisern zu bloggen.

Es war toll, so viele von Euch persönlich kennenzulernen! Ihr seid großartig! Danke für diese tolle Zeit und für Euer Engagement!

Leander und Charlotte